Hammerhart! Stallone sorgt im ersten Trailer zu "Rambo: Last Blood" für fette Action!

Dresden - Erster Trailer zum Action-Kracher! Sylvester Stallone (72) kehrt in den ersten bewegten Bildern von "Rambo V: Last Blood" in seine Kultrolle zurück.

John Rambo (Sylvester Stallone) packt auch im hohen Alter noch kräftig zu.
John Rambo (Sylvester Stallone) packt auch im hohen Alter noch kräftig zu.  © Screenshot/YouTube/Lionsgate

"Ich habe in einer Welt des Todes gelebt", sagt John Rambo zu Beginn des Trailers aus dem Off.

Aus der Hubschrauber-Perspektive wird den Zuschauern seine Ranch gezeigt, die Fans der Reihe bereits aus den ersten Teilen kennen.

"Ich habe Menschen, die ich liebe, sterben sehen", so Rambo mit angeschlagener Stimme weiter.

Wie in "Rocky Balboa" läuft Stallone in der nächsten Szene an einem Baum vorbei zu mehreren Gräbern.

Auch im hohen Alter ist er immer noch in Top-Form. Kein Wunder, hält sich Rambo doch mit Rodeoreiten auf seiner Ranch fit.

Dann verändert sich die Stimmung. Denn Rambo schleift ein Messer und sagt: "All die Jahre habe ich meine Geheimnisse bewahrt. Doch die Zeit ist gekommen, mich meiner Vergangenheit zu stellen."

Dann wird eine mexikanische Stadt gezeigt. Hier wird Rambo von einem Haufen wütender Gangster heftig verprügelt. Er kehrt gezeichnet davon nach Hause zurück - und bereitet sich (mal wieder) auf einen brutalen Krieg auf Leben und Tod vor.

Die ersten 1:44 Minuten sind vielversprechend und erinnern hinsichtlich der düsteren Atmosphäre und der knurrigen Außenseiter-Rolle Stallones stark an den hochgelobten "Logan - The Wolverine" mit Hugh Jackman aus dem Jahre 2017, der damals auch auf der Berlinale lief und als anspruchsvoller Actionfilm mit einer echten Geschichte angesehen wurde.

Letzter Teil der Reihe

John Rambo (Sylvester Stallone) bekommt es diesmal mit mexikanischen Kartell-Gangstern zu tun.
John Rambo (Sylvester Stallone) bekommt es diesmal mit mexikanischen Kartell-Gangstern zu tun.  © Screenshot/YouTube/Lionsgate

Bei "Rambo V" verhält es sich ähnlich. Erstes Bildmaterial wurde erst vor wenigen Tagen bei den renommierten Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2019 gezeigt.

Im letzten Teil der Reihe zückt Rambo noch einmal die Waffen, weil die Tochter seiner Haushälterin Maria (Adriana Barraza), Gabrielle (Yvette Monreal), von einem mexikanischen Kartell entführt wird.

Rambo macht sich daran, den Gangstern die Leviten zu lesen und verbündet sich deshalb mit der kampferprobten Journalistin Carmen Delgado (Paz Vega).

Diese Story schrieb Stallone in Zusammenarbeit mit dem relativ unerfahrenen Matthew Cirulnick selbst. Die Regie übernahm Adrian Grunberg, dessen Erstlingswerk "Get the Gringo" (2012) mit Mel Gibson allerdings bestenfalls durchschnittliche Qualität hatte.

Bleibt zu hoffen, dass er an der Seite des erfahrenen Stallone einen besseren Film erschaffen konnte. Schließlich wünschen sich die Fans einen würdigen Abschluss der Reihe.

Mehr zum Thema Kino & Film News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0