Weil sie ihn unterbrach: Mann prügelt Mädchen mit Down-Syndrom (†4) zu Tode

Rancho Cucamonga (Kalifornien) - Im kalifornischen Rancho Cucamonga verletzte ein junger Mann (24) die Tochter (†4) seiner Freundin so schwer, dass sie wenige Tage später ihren Verletzungen erlag. Gegenüber den Behörden gab Adam H. an, dass ihn das Kind unterbrochen habe, berichtet "ABC7".

Kylee W. wurde nur vier Jahre alt.
Kylee W. wurde nur vier Jahre alt.  © Facebook/Screenshot/Corinne H.

Der 24-Jährige hatte Ende März auf die zwei Kinder seiner Verlobten Corinne Blake aufpassen sollen, doch es endete mit dem schrecklichen Mord an dem Mädchen, das das Down-Syndrom hatte.

Beim Zubettgehen soll es passiert sein: Der Kalifornier verlor die Kontrolle über sich und verletzte die kleine Kylee so schwer, dass sie ins Krankenhaus musste. Dort erlag das Mädchen am 29. März seinen schweren Verletzungen.

"Die Verletzungen der Vierjährigen waren offensichtlich absichtliche Verletzungen", sagte Cindy Bachman, Polizeisprecherin von San Bernardino County.

"Und als die Ermittler H. verhörten, erzählte er ihnen, dass das Kind, das das Down-Syndrom hatte, ihn unterbrochen hatte. Er war beschäftigt, sie hatte ihn unterbrochen und er wurde wütend auf sie."

Das zweite Kind, auf das Adam H. aufpassen musste, war ein 18 Monate alter Junge, der jetzt in ein Kinderschutzprogramm aufgenommen wurde. Corinne Blake wurde ebenfalls verhaftet, ist aber derzeit auf Kaution frei.

Wurde mit 24 Jahren zum Mörder: Adam H.
Wurde mit 24 Jahren zum Mörder: Adam H.  © Facebook/Screenshot/Adam H.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0