Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

Top

Schock! Marc Terenzis Ex-Freundin soll sich und ihr Kind umgebracht haben

Top

Vater und Sohn (6) sterben bei Flugzeugabsturz

Top

Auf diesen Smartphones funktioniert der Facebook-Messenger bald nicht mehr

Top

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.981
Anzeige
5.565

Ulbig kündigt Sicherheitszone in Heidenau an

Heidenau - Nach den erneuten Krawallen von Rechtsextremen vor dem Flüchtlingsquartier in Heidenau richtet die Polizei jetzt einen Kontrollbereich ein. Damit sollen potenzielle Gewalttäter frühzeitig identifiziert werden.
Markus Ulbig meldete sich am Sonntag zu Wort und kündigt die Einrichtung einer Kontrollzone in Heidenau an.
Markus Ulbig meldete sich am Sonntag zu Wort und kündigt die Einrichtung einer Kontrollzone in Heidenau an.

Von Juliane Morgenroth

Heidenau - Nach den erneuten Krawallen von Rechtsextremen vor dem Flüchtlingsquartier in Heidenau richtet die Polizei jetzt einen Kontrollbereich ein. Damit sollen potenzielle Gewalttäter frühzeitig identifiziert werden.

In der Nacht zum Sonntag wurden zwei Polizisten verletzt, so ein Polizeisprecher. Am späten Samstagabend hatten rechte Demonstranten Bierflaschen und Böller auf Polizisten geworfen.

Die Folge: „Derzeit laufen die Vorbereitungen zur Einrichtung eines Kontrollbereiches in Heidenau, um potentielle Gewalttäter frühzeitig zu identifizieren“, erklärte Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) gegenüber MOPO24.

Der erneute Gewaltexzess sei empörend und nicht hinnehmbar. Ulbig: „Meine Gedanken sind auch bei den verletzten Polizisten und ihren Angehörigen.“. Das sei Menschenhass mit erschreckender Gewalt gegen Polizisten und gegen Flüchtlinge, so Ulbig. "Wir lassen uns das nicht bieten, wir werden mit aller Macht dagegen vorgehen. Das ist nicht unser Sachsen. Hier verstößt eine Minderheit brutal gegen Werte und Gesetze Deutschlands."

Grünen-Politiker Volkmar Zschocke fordert sogar den Rücktritt von Ulbig.
Grünen-Politiker Volkmar Zschocke fordert sogar den Rücktritt von Ulbig.

Einen solchen Kontrollbereich gab es auch nach den Krawallen vor dem Flüchtlingsheim in Freital.

In diesem Bereich könne die Polizei ohne weiteren Anlass Personalien erheben und so möglichst zeitig Störer identifizieren, so das Innenministerium. „So können im Vorfeld prognostizierter Ausschreitungen potentielle Gewalttäter ausgeschlossen werden“, hieß es.

Möglicherweise wird der Kontrollbereich bereits am Sonntag eingerichtet. Die Abstimmungen mit der Polizei über die Größe des Kontrollbereichs laufen, so ein Sprecher des Innenministeriums.

Unterdessen hat Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, Ulbig für die Gewalteskalation verantwortlich gemacht.

In einem Statement am Sonntag hieß es: "Ich mache den eingesetzten Beamten keinen Vorwurf. Sie waren selbst
durch die rücksichtslos und unberechenbar vorgehenden Nazi-Schläger hochgradig gefährdet. Wenn es der Polizeiführung aber auch in der zweiten Nacht nicht gelingt, die notwendigen Polizeikräfte bereit zu stellen, dann trägt der Innenminister dafür die politische Verantwortung", so Zschocke.

SPD-Mann Henning Homann macht klar, dass es keine dritte Nacht der Gewalt geben darf.
SPD-Mann Henning Homann macht klar, dass es keine dritte Nacht der Gewalt geben darf.

Der Politiker geht sogar noch weiter und fordert den Rücktritt von Ulbig, sollte er die Situation nicht bald unter Kontrolle bekommen:

"Ein Innenminister der bei der Erstaufnahme der Asylbewerber und offensichtlich auch bei der Führung der Polizei versagt, kann sich Sachsen nicht länger leisten. Wenn Herr Ulbig nicht dafür sorgt, dass das staatliche Gewaltmonopol und die Sicherheit der Flüchtlinge gewährleistet werden kann, muss er seinen Hut nehmen."

Zudem führt Zschocke an, dass Ulbig als ehemalige Oberbürgermeister von Pirna bekannt ist, dass es in der Region Sächsische Schweiz "eine bestens vernetzte, gewaltbereite Nazi-Szene gibt".

Auch Henning Homann (35, SPD) meldete sich am Sonntag erneut zu Wort, nachdem er bereits am Freitag und Sonnabend in Heidenau vor Ort war.

Via Twitter ließ er wissen: "Es darf keine 3. nacht der Gewalt in Heidenau geben. Rassistische Ausschreitungen stoppen. Hartes Durchgreifen der Polizei notwenndig."

Auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich ergriff am Sonntag das Wort:

"Mich erschüttern die Ereignisse zutiefst. Das ist Menschenhass mit erschreckender Gewalt gegen Polizisten und gegen Flüchtlinge, die bei uns Schutz suchen. Wir lassen uns das nicht bieten, wir werden mit aller Macht dagegen vorgehen. Das ist nicht unser Sachsen. Hier verstößt eine Minderheit brutal gegen Werte und Gesetze Deutschlands."

Foto: Eric Münch

Vierjährige verliert ihre Mutter auf der Flucht und schließt sie hier wieder in die Arme

Top

Jetzt suchen Taucher nach dem vermissten Philipp (17) im Pieschener Hafenbecken

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.158
Anzeige

Passant entdeckt lebendig begrabenes Baby und rettet es

Neu

Besser als Helene Fischer? Neue Single von Schlagerstar Anna-Maria kommt gut an

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.826
Anzeige

Panne bei "Hart aber fair": Ingo Zamperoni live beim Telefonieren erwischt

Neu

Trotz Warnsignalen: Mutter läuft mit zwei Kindern vor Rangierlok

Neu

Einbrecher bleibt auf Flucht kopfüber am Zaun hängen

Neu

Kein Scherz! Diese Beauty-Gurus tragen ihr Make-up mit einem gekochten Ei auf

Neu

Millionen-Diebstahl in Berliner Museum! Täter weiter auf der Flucht

936

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.021
Anzeige

25.000 Menschen auf der Flucht: Wirbelsturm Debbie fegt über Australien

632

Spurlos verschwunden! Polizei sucht vermissten 17-Jährigen in Elbe

6.262

Kabel1 geht in Dresden auf Schnitzeljagd

1.107

Nach Razzia gegen Rechts in Bautzen: Wie ticken Sachsens Rocker-Clubs?

3.216

75.000 Euro weg! Transporter mit Spezialdrohnen geklaut

1.886

Dieser Feuerwehrmann fährt mit dem Mustang zum Einsatz

3.359

Höxter-Prozess: Sitzung vorzeitig beendet, weil Wilfried W. nicht aussagen will

549
Update

Champions League ist kein Muss für RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl

309

Teenager gibt Mädchen Drogen und verhindert dann den Notruf

6.049

Im Auto eingesperrte Katze ruft die Polizei

3.988

Tödlicher Unfall: 80-Jährige Autofahrerin überfährt 94-jährigen Mann

6.785

Großbrand in Schloss! Bewohner schwebt in Lebensgefahr

6.160

Überraschung! Toten Hosen stehlen PEGIDA die Show

55.460
Update

Mutter droht Knast! Nathalie Volk macht Gericht zum Laufsteg

4.672

Sex dank Tinder? Das wollen die User wirklich

4.568

Leichenteile im Kanal entdeckt! Handelt es sich um den vermissten Steuermann?

5.636

Facebook-Hickhack: Macht Hanka wirklich Schluss?

4.744

Mega-Shitstorm! Geissens schocken mit Beerdigungs-Aktion

5.917

So wird die beliebte Ikea-Tüte bald nicht mehr aussehen

9.251

Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

11.285

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

1.848

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

6.883

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

2.883

Gruselfund! Wanderer entdeckt Skelett im Wald

5.473

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

2.073

Warum sind wir bloß alle so müde?

4.411

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

1.135

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

989

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

3.134

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

3.788

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

2.730

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

716

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

2.927

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

4.342

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

3.830

Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

3.212

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

6.465

Bombendrohung per SMS: Autozulieferer lahmgelegt

1.444

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

6.420

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

4.878

Miete nicht gezahlt: Streit endet tödlich

1.691

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

11.022