Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

TOP

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

TOP

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

NEU

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

NEU

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

NEU
10.219

48 Randalierer von Heidenau überführt!

Dresden - Nach den schwerern Randalen von Rechten und Asylgegnern im August 2015 hat die Polizei 55 Ermittlungsverfahren eingeleitet und 48 Verdächtige ermittelt!
Vor der Erstaufnahmeeinrichtung im ehemaligen Praktiker-Baumarkt war es zu tagelangen Randalen gekommen.
Vor der Erstaufnahmeeinrichtung im ehemaligen Praktiker-Baumarkt war es zu tagelangen Randalen gekommen.

Dresden - Nach den schweren Ausschreitungen vor der Erstaufnahmeeinrichtung in Heidenau hat die Polizei mehrere Dutzend mutmaßliche Täter ermittelt.

Im August hatten Rechte und Asylgegner gegen die Ankunft von Flüchtlingen protestiert. Dabei war es an mindestens zwei Tagen zu Straßenschlachten mit der Polizei gekommen. An einem dritten Tag gab es Auseinandersetzungen mit linken Gegendemonstranten.

Danach wurde die Polizei kritisiert, nur zwei Verdächtige festgenommen zu haben und keine hinreichende Strafverfolgung zu betreiben.

"Dieser Rückschluss ist falsch! Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun", stellte Polizeisprecher Thomas Geithner jetzt klar.

Die Polizisten wurden unter anderem mit Feuerwerkskörpern angegriffen.
Die Polizisten wurden unter anderem mit Feuerwerkskörpern angegriffen.

Im Zusammenhang mit den Randalen hat die Kripo inzwischen 55 Ermittlungsverfahren eingeleitet und 48 Tatverdächtige ermittelt.

Ihnen werden die Tatbestände der Volksverhetzung, des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel, des besonders schweren Landfriedensbruchs, der Beleidigung, der (gefährlichen) Körperverletzung, der Bedrohung sowie Verstöße gegen das Versammlungs- und Sprengstoffgesetz vorgeworfen.

"25 Ermittlungsverfahren mit 20 Tatverdächtigen wurden bisher an die Staatsanwaltschaft Dresden abgegeben", so Geithner.

Die Mehrzahl der ermittelten Tatverdächtigen werde dem rechten Lager, einige auch dem linken Lager zugerechnet.

Zwei Randalierer wurden vor Ort festgenommen. Inzwischen wurden 48 ermittelt.
Zwei Randalierer wurden vor Ort festgenommen. Inzwischen wurden 48 ermittelt.

Fotos: Essler, dpa

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

NEU

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

NEU

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

NEU

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

206

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

14.697

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

860

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

2.197

Diese Blind-Hochzeit hat sich jetzt schon gelohnt

2.803

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

1.350

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

901

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

1.278

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

11.925

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

4.744

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.236

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.900

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

3.702

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

967

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.378

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.160

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.017

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.140

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

4.907

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

3.172

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

5.740

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

12.338

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

8.592

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

4.980

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.733

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.962

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

15.549

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

4.375

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.790

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.691

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

24.602

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

4.093

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.658

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.398

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.297

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

511

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.254

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.932

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.410

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.946