Liveticker Relegation: Wahnsinn! Union schlägt nach VfB-Führung direkt zurück Top Live GNTM-Finale im Liveticker: Heidis Brüste stehlen allen die Show Top Live Diesen Samstag wird der MediaMarkt Wuppertal gestürmt! Das ist der Grund... 1.333 Anzeige Grundgesetz "unfickbar" seit 1949! Böhmermann feiert wild Neu Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! 3.617 Anzeige
449

5 vor 12! Diese süßen Affen sind vom Aussterben bedroht!

Wald weg, Affe tot: Sind die Lemuren in Madagaskar noch zu retten?

Keine Gruppe der Säugetiere ist so stark bedroht wie die Lemuren. Die Primaten mit den Kulleraugen gibt es nur auf Madagaskar.

Ranomafana - Es raschelt im Regenwald: In den Baumkronen springen putzig aussehende Goldene Bambuslemuren flink von Ast zu Ast. Dann mampfen die Primaten mit den großen Kulleraugen ein paar Blätter oder kauen mit ihren spitzen Eckzähnen geduldig an einer Bambus-Stange.

Ein Goldener Bambuslemur sitzt im Nationalpark Ranomafana in einer Bambusstaude.
Ein Goldener Bambuslemur sitzt im Nationalpark Ranomafana in einer Bambusstaude.

Doch die Idylle in dem als Unesco-Weltkulturerbe geschützten Nationalpark Ranomafana im Südosten Madagaskars trügt: Wie die meisten Lemuren-Arten sind auch die Goldenen Bambuslemuren akut vom Aussterben bedroht. Von ihnen soll es nur noch weniger als 250 ausgewachsene Exemplare geben - Tendenz sinkend.

Die internationale Artenschutzbehörde IUCN bezeichnet die Lemuren als die weltweit am stärksten bedrohten Säugetiere. Die Tiere kommen nur auf Madagaskar vor der Südostküste Afrikas vor.

Kernproblem ist, dass ihr natürlicher Lebensraum schwindet. Experten schätzen, dass 90 Prozent der Wälder im Inselstaat schon zerstört sind.

In den nächsten 20 Jahren könnten Dutzende Arten aussterben. "Es ist eigentlich schon fünf Minuten nach 12", warnt Professor Peter Kappeler vom Deutschen Primatenzentrum in Göttingen.

Auf Madagaskar gibt es rund 110 Arten der pflanzenfressenden Feuchtnasenaffen. Die meisten von ihnen können nicht in Gefangenschaft gehalten werden.

Die größte Bedrohung für die Lemuren ist die rasch wachsende Bevölkerung Madagaskars. Zwei Drittel der rund 25 Millionen Menschen leben der Weltbank zufolge in Armut. Das gilt auch für die meisten Kleinbauern. Sie setzen seit jeher auf "tavy", ein System der Brandrodung: Die Bauern brennen ein Stück Wald nieder und nutzen das freigewordene Land, um dort Reis oder andere Nutzpflanzen anzubauen. Nach wenigen Jahren hat die Erde jedoch kaum mehr Nährstoffe und die Bauern ziehen weiter. So schrumpfen die Wälder immer weiter.

Viele Menschen nutzen die Wälder auch, um sich dort Feuerholz zum Kochen zu besorgen oder fällen Bäume für den Verkauf. Zudem jagen arme Dorfbewohner Lemuren trotz Verboten oft wegen ihres Fleisches.

Korrupte Behörden bieten keinen Schutz

Ein Lemur der Art Kronensifaka sitzt in einem privaten Tierreservat in Ampandrana südöstlich der madagassischen Hauptstadt Antananarivo auf einem Baum.
Ein Lemur der Art Kronensifaka sitzt in einem privaten Tierreservat in Ampandrana südöstlich der madagassischen Hauptstadt Antananarivo auf einem Baum.

Gleichzeitig gehören de Lemuren zu Madagaskars wichtigsten Touristenattraktionen. Doch die als korrupt geltenden Behörden setzen selbst bestehende Schutzbestimmungen kaum um.

Viele Experten hoffen, dass ein Ausbau des Öko-Tourismus den Lemuren helfen kann: Je mehr Geld die Primaten den Wald-Anrainern bringen, desto größer ist die Chance, dass sie die Wälder und Tiere tatsächlich schützen werden.

Im Nationalpark Ranomafana geht die Gleichung auf, er zieht im Jahr rund 30.000 Besucher an. Der Park wurde 1991 infolge der Entdeckung neuer Lemuren-Arten gegründet.

Bis heute haben Forscher dort 13 Arten nachgewiesen. Die Experten des Forschungszentrums Centre ValBio unterstützen dort auch Anwohner mit Hilfsprogrammen und Fortbildungen, damit auch sie aktiv zum Schutz der Lemuren beitragen. "Das alles braucht Zeit, aber wir machen Fortschritte", erklärt ValBio-Direktor Pascal Rabeson.

Ökotourismus alleine wird die Lemuren wohl nicht retten. Es bräuchte jetzt "drastische Maßnahmen" wie Zäune um alle noch bestehenden Wälder, fordert Experte Kappeler.

Er betont: "Darauf zu warten, dass sich die Lebensbedingungen durch politische Veränderungen oder Entwicklungsprojekte so verändern, dass der Druck auf die natürlichen Ressourcen abnimmt, ist illusorisch."

Der Name "Lemuren" ist wegen ihrer oft nächtlichen Lebensweise, ihrer großen Augen und damit markanten Gesichter von den römischen Geistern der Toten, den Lemures, inspiriert.
Der Name "Lemuren" ist wegen ihrer oft nächtlichen Lebensweise, ihrer großen Augen und damit markanten Gesichter von den römischen Geistern der Toten, den Lemures, inspiriert.

Fotos: Laetitia Bezain/dpa, Jürgen Bätz/dpa, Jürgen Bätz/dpa, Laetitia Bezain/dpa

Vermisstensuche: Polizei nimmt Warnung zurück und bittet weiter um Hinweise Neu Anti-CDU-Video: So reagieren die Parteien auf das Video von Rezo Neu Schluss mit "Taxi Mama": Wir zeigen eine einfache Lösung Anzeige Streit beigelegt: Wahl-O-Mat wieder online! Neu Mann wegen Mordes verurteilt, doch von der Leiche fehlt jede Spur Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 4.754 Anzeige Sophia Thiel packt aus: Das steckt hinter der Auszeit der Influencerin Neu Bachelorette bestätigt: Sie soll den Männern den Kopf verdrehen Neu SATURN in Dortmund verkauft Top-Technik jetzt enorm günstig! 7.023 Anzeige Krass! "Arnie" kehrt als T-800 im ersten Trailer zu "Terminator: Dark Fate" zurück 790 Unglaublich: Mädchen (9) wird von Tante auf Diebestour geschickt 267 Mord an Autohändler: So lange müssen zwei Männer hinter Gitter 74 MediaMarkt: Jetzt 200 Euro beim Kauf eines neuen Fernsehers abkassieren! 5.807 Anzeige "Werde es nie vergessen": BTN-Aus für Matthias Höhn 653 Aogo und Zuber starten Podcast: Das verraten die VfB-Spielerfrauen in ihrer ersten Folge 476 MediaMarkt Lippstadt schenkt Euch bis zu 200 Euro für Euren nächsten Einkauf! Anzeige Schwere Verletzungen drohen: Darum dürft ihr Eure Katze beim Lüften nicht alleine lassen 711 Lange Haftstrafen für Mordanschlag auf Hells-Angels-Boss gefordert 158
Ekel-Alarm in Kassel! Grundschule kämpft seit Monaten mit Ratten-Invasion 75 Mann zündet Haus an, in dem sich Leute aufhalten 155
Vater soll Baby so schlimm geschüttelt haben, dass es für immer geistig behindert bleibt! 1.360 Übler Geruch im Flieger: Klage von Stewardess abgeschmettert 171 SUV-Fahrer rammt mehrere Autos und liefert sich wilde Verfolgungsjagd 2.170 Barca macht ein Schnäppchen: Niederländisches Top-Talent wechselt nach Spanien! 835 Wegen Korruption! Gegen PSG-Präsident Al-Khelaifi wird ermittelt 270 "Ophelia" sorgt nur kurz für Schönwetter: Kaltfront mit Frostgefahr, Regen und Gewitter rückt an 6.288 Zu hohe Fluchtgefahr: Box-Profi Felix Sturm steckt in U-Haft fest 2.145 Führerhaus zerquetscht! Schwerer Laster-Unfall legt A5 lahm 1.639 Update TAG24 klärt auf: So viel Bio steckt wirklich im Bioplastik 491 Unfassbare Entdeckung! Ihr glaubt nicht, was dieser Affe im Video kaputt schlägt 1.829 Pep nun doch zu CR7? Guardiola wohl einig mit Juventus Turin! 843 Mutter stirbt an Darmkrebs und hat am Sterbebett eine letzte, herzzerreißende Bitte 8.514 Schicksal von dutzenden vermissten Kindern noch immer unklar 1.104 Walrossbaby stellt sich mit Plumpser ins Becken im Tierpark Hagenbeck vor 136 Eurowings streicht Snacks im SMART-Tarif: Wer etwas möchte, muss extra blechen 437 Warum Thermomix und Kobold-Staubsauger Vorwerk ausbremsen 1.316 "Mörder und Kinderschänder sind die größten Bastarde!" Das sagt Katja Krasavice zur Todesstrafe 1.126 Unfall auf der Bundesstraße: Auto kracht in Gegenverkehr 723 So plant Kölns neuer Trainer Beierlorzer für die 1.Liga 754 Holt VfB-Walter sich Trainer-Verstärkung vom FC Augsburg? 963 GZSZ-Spoiler: So übel wird Karlas Rache! 3.188 Bauarbeiter verliebt sich in eine Anwohnerin: Wie er ihr Herz erobern will, ist unglaublich 3.735 Vergiftung? Leichen von vier Erwachsenen und zwei Teenagern in Wohnung entdeckt 4.107 Nach BVB-Shopping-Tour: Wende im Sancho-Poker! 4.239 Totes Mädchen aus dem Fluss: Darum dauert die Untersuchung noch länger 2.410 Deutschlandpremiere! Kinder mit gespendeter Gebärmutter geboren 880 Vater und Tochter bei Explosion in den Tod gerissen: Trauerfeier und Spendenaufruf 1.189 15-Jähriger aus Jugendheim verschwunden, Polizei nimmt Krankheitswarnung zurück 12.183 Update Eine kämpft um ihr Leben: Zwei Radfahrerinnen von Lkws erfasst! 995 Typ versteckt Angelhaken in Futter und gibt es streunenden Katzen zu fressen 1.687 Autorin Judith Kerr tot: Sie schrieb "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" 449