Rapper in Sorge: Sido und Kool Savas nicht mehr angesagt?

Beide Rapper feierten in den letzten Jahren dutzende kommerzielle Erfolge. Besonders Sido hatte mit Liedern wie "Bilder im Kopf" oder "Astronaut" Chartstürmer.
Beide Rapper feierten in den letzten Jahren dutzende kommerzielle Erfolge. Besonders Sido hatte mit Liedern wie "Bilder im Kopf" oder "Astronaut" Chartstürmer.  © Boogie/Universal Music/dpa

Berlin - Mit Maske stürmte er einst die Charts und gab einer ganzen Generation eine Stimme. Die Rede ist von Paul Würdig alias Sido (36). Auch nach dem Fall seines Totenkopfs blieb der Rapper sich treu und kredenzte einen Hit nach dem anderen. Aber der Berliner sorgt sich.

Sido glaubt nicht, dass sein Rap-Kollege Kool Savas (42) und er bei Jugendlichen noch angesagt sind.

"Wenn man von der Masse ausgeht, erreichen wir keine Kids mehr", sagte der Berliner Hip-Hopper der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Auf den Schulhöfen der Republik werde ihre Musik kaum mehr gehört, mutmaßte Sido: "Wir haben eher Fans, die mitgereift sind."

Die Berliner Sido und Kool Savas machen als Savas & Sido gemeinsame Sache. Am Freitag kommt ihr erstes gemeinsames Album "Royal Bunker" heraus.

Titelfoto: Boogie/Universal Music/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0