Handbremse vergessen? Auto droht in Bach zu rutschen

Raschau-Markersbach - Am Freitagnachmittag drohte in Raschau-Markersbach ein Volvo in einen Bach abzurutschen.

Die Fahrertür des Volvo verfing sich im Brückengeländer.
Die Fahrertür des Volvo verfing sich im Brückengeländer.  © Niko Mutschmann

Gegen 15:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte an die Annaberger Straße gerufen.

Nach ersten Informationen hatte dort eine ältere Dame ihren Volvo abgestellt und dabei offenbar vegessen, die elektronische Handbremse zu aktivieren.

Das Auto rollte ein kleines Stück bergab, dann über die Annaberger Straße und dann verfing sich die Fahrertür an einem Brückengeländer. Nur so wurde der Volvo vorm Absturz in den Bach bewahrt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten das Fahrzeug ab, bis der Abschleppdienst kam.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Die Annaberger Straße musste voll gesperrt werden. Die Feuerwehr Markersbach war mit 10 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug ab, bis der Abschleppdienst kam.
Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug ab, bis der Abschleppdienst kam.  © Niko Mutschmann

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0