Hier solltet Ihr Eure Zahnbürste auf keinen Fall aufbewahren!

Ratgeber - Keime und Bakterien an Zahnbürsten - klingt eklig, ist es leider auch! Denn die Borsten sind wahre Magneten für Erreger.

Ihr lebt in einer WG? Dann besser regelmäßig die eigene Zahnbürste durch eine neue ersetzen.
Ihr lebt in einer WG? Dann besser regelmäßig die eigene Zahnbürste durch eine neue ersetzen.  © 123rf.com/lightfieldstudios

Im Folgenden dürfen sich vor allem diejenigen angesprochen fühlen, die sich mit mehreren Leuten ein Bad teilen. Denn in puncto Mundhygiene gibt's da einen Haken: Die Keime von den Anderen bleiben nämlich oft an der eigenen Zahnbürste hängen, berichtet das Wissenschaftsmagazin "Spektrum".

Herausgefunden haben das Forscher der Quinnipiac University in Connecticut. Für ihre Untersuchung sammelten sie die Zahnbürsten von Probanden ein, die sich mit durchschnittlich acht anderen Personen den Waschraum teilen, also Studenten beispielsweise.

Außer unbedenklichen Keimen aus dem Mund der jeweiligen Teilnehmer, fanden die Wissenschaftler auf über 50 Prozent aller Bürsten auch Fäkalbakterien - und die stammen zu 80 Prozent von anderen Personen.

Dabei spielte es auch keine Rolle, ob die Zahnbürsten regelmäßig mit heißem oder kaltem Wasser oder einem Mundwasser gereinigt wurden.

Leider hilft es auch nichts, die eigene Zahnbürste in einer kleinen Box aufzubewahren. Denn die vermeintlich hygienische Schutzhülle ist ein wahres Paradies für Keime, wenn die Bürste noch feucht hineingelegt wird.

Darf ich meine Zahnbürste mit anderen Leuten teilen?

Der Gesundheit zuliebe empfehlen die Zahnexperten deshalb, dass etwa WG-Bewohner oder Familienmitglieder ganz besonders auf ihre Zahnhygiene achten und regelmäßig, also alle drei bis vier Monate, die Bürste austauschen.

Aus hygienischen Gründen solltet Ihr übrigens auch nicht Eure Zahnbürste mit anderen Leuten teilen.

Wenn sich mehrere Leute ein Bad teilen, heißt das vor allem auch: Keime, Keime, Keime.
Wenn sich mehrere Leute ein Bad teilen, heißt das vor allem auch: Keime, Keime, Keime.  © 123rf.com/sonjachnyj

Titelfoto: 123rf.com/sonjachnyj/lightfieldstudios

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0