Ratgeber: Mit diesen Lebensmitteln bekommst Du deine Wohnung sauber

"Mit Essen spielt man nicht!" - Diesen Satz haben wir bereits als Kind verinnerlicht. Im Haushalt aber gibt es aber ganz vielfältige Möglichkeiten, Kartoffeln und Co. einzusetzen. Verzichtet auf Chemiekeulen und putzt mit dem, was Ihr im Vorratsschrank finden. Wir zeigen Euch, welche Lebensmittel das Zeug zum Putzteufel haben.

Cola

Die klebrige Brause leistet in vielen Situationen gute Dienste. Die enthaltene Phosphorsäure ist ein optimaler Rostentferner. Angerostete Gegenstände einfach über Nacht in Cola liegen lassen. Wenn man sie am darauffolgenden Tag putzt, lässt sich der Rost ohne Mühe vollständig entfernen. Auch angebrannte Essensreste im Topf können mit Cola entfernt werden. Gießt etwas von der Brause auf die Reste und lasst sie einige Zeit einwirken.

© 123RF/fermate

Wodka

Der hochprozentige Kartoffelschnaps entfernt unangenehme Gerüche. Mischt einen Teil Wodka und drei Teile Wasser in einer Sprühflasche. Damit könnt Ihr nun Textilien behandeln, die Ihr sonst nicht waschen könnt. So kann u. a. Zigarettengeruch aus Sofas und der Mief aus Sportschuhen entfernt werden.

© 123RF/Brent Hofacker

Butter

Kettenöl am Hosenbein? Wer Fahrrad ohne Kettenschutz fährt, der kennt das Problem. Die Flecken beseitigt Ihr am besten mit Butter! Streicht die betreffende Stelle mit Butter ein und steckt das Kleidungsstück in die Maschine. Fett mit Fett beseitigen - klingt wie ein Witz. Doch die Buttersäure löst das Fett, den Rest erledigt das Waschmittel. Gleiches gilt für Grasflecken.

© 123RF/Monika Adamczyk

Kartoffeln

Schmutzige Spiegel blitzen wieder ohne Schlieren, wenn man sie mit einer halbierten rohen Kartoffel einreibt. Danach mit einem Tuch trockenputzen. Auch weiß lackierte Schränke und Türen werden wieder hell, wenn man sie mit dem Aufgusswasser von gekochten Kartoffeln abreibt.

© 123RF/Han Van Vonno

Backpulver

Schwer zugängliche Vasen oder Thermoskannen reinigt man am besten, indem man Backpulver in das Gefäß gibt und warmes Wasser draufgießt. 30 Minuten einwirken lassen, danach mit klarem Wasser ausspülen. Eine Tüte Backpulver zum herkömmlichen Waschmittel lässt auch weiße Gardinen wunderbar aufhellen.

© 123RF/Richard Villalon

Zwiebeln

Die Knolle sorgt für strahlenden Glanz. Zwiebeln können Goldschmuck oder -besteck wieder zum Glänzen bringen. Reibt die entsprechenden Gegenstände mit Zwiebelsaft ein und lasst ihn zwei Stunden einwirken. Danach polieren. Gleiches gilt für Wasser-und Schneeränder an Schuhen und vergilbte Klaviertasten.

© 123Rf/Cora Müller

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0