So lange muss Euer Urlaub sein, damit ihr Euch wirklich erholt

Tampere (Finnland) - Forscher der Universität von Tampere in Finnland haben sich der Frage gewidmet, wie lange der ideale Urlaub aussieht, um sich vom Arbeitsstress auch wirklich zu erholen.

Bei Stress im Job darf ein längerer Urlaub auf keinen Fall zurückgestellt werden.
Bei Stress im Job darf ein längerer Urlaub auf keinen Fall zurückgestellt werden.  © 123RF

Reicht vielleicht schon ein verlängertes Wochenende oder müssen es im Idealfall gleich ein paar Wochen sein, die man sich aus dem Arbeitsleben ausklinkt?

Die Antwort liegt laut der Erkenntnisse wie immer in der Mitte. Demnach liegt die ideale Urlaubslänge zwischen acht und elf Tagen.

Dann kann der Geist abschalten und der Körper sich erholen. Die Erholungsphase beginnt schon am ersten Tag ohne Arbeit. Ihren Zenit erreicht sie bei den meisten Menschen am achten Tag und nach elf Tagen Urlaub werden viele Arbeitnehmer schon wieder unruhig und denken zunehmend an ihren Posteingang und die sich während ihres Urlaubs aufstauende Arbeit.

Aus diesem Grund lässt bei der Mehrzahl der Menschen nach elf Tagen der Erholungseffekt wieder nach oder steigt zumindest nicht weiter an.

Damit bestätigen die Forscher, was wir alle schon ahnten. Richtige Ferien, in denen man ein bis zwei Wochen verreist, bieten eine bessere Erholungsmöglichkeit, als kürzere Städtetrips über ein verlängertes Wochenende. Diese seien zwar auch gut für die Work-Life-Balance aber für eine echte Entspannung meist zu stressig.

Wer nach dem Urlaub dann wieder arbeiten geht, wird schnell feststellen, wie der Stress wieder Besitz von einem ergreift. Innerhalb der ersten Woche kehrt man wieder schnell auf sein Leistungsniveau zurück.

Acht bis elf Tage sind die ideale Urlaubslänge.
Acht bis elf Tage sind die ideale Urlaubslänge.  © 123RF

Mehr zum Thema Reisen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0