Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

1.032

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

8.716

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

5.203

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

3.589

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
2.134

Rathaus lässt Unkraut-Gift im Stadtgebiet sprühen

Dresden - Erst seit diesem Jahr verzichtet die Stadt bei der Unkrautvernichtung auf Schulsportplätzen auf den möglicherweise krebserregenden, glyphosathaltigen Unkrautvernichter. Im Stadtgebiet wird er aber noch reichlich versprüht.
Das glyphosathaltige „Roundup“ gehört zu den weltweit meistverkauften Unkrautvernichtern.
Das glyphosathaltige „Roundup“ gehört zu den weltweit meistverkauften Unkrautvernichtern.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Erst seit diesem Jahr verzichtet die Stadt bei der Unkrautvernichtung auf Schulsportplätzen auf den möglicherweise krebserregenden, glyphosathaltigen Unkrautvernichter. Im Stadtgebiet wird er aber noch reichlich versprüht.

In Dresden werden auch öffentliche Wege und Plätze wie Palais- und Conertplatz, Gleisanlagen und Areale der städtischen Energieversorgung mit dem Unkrautvernichter gepflegt.

„Der Einsatz erfolgt insbesondere auf großen befestigten Flächen zur Reduzierung des Bewuchses, auf Grünanlagen und gezielt gegen invasive Neophyten - Knöterich - oder gefährliche Pflanzen - Riesenbärenklau - auf landschaftlichen Flächen und im Wald“, sagt Rathaussprecher Kai Schulz (41).

Für all diese Gift-Einsätze muss die Stadt Ausnahmegenehmigungen beim sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie beantragen. Denn der gefährliche Unkrautvernichter darf eigentlich nur auf Freilandflächen angewendet werden, die landwirtschaftlich, gärtnerisch oder forstwirtschaftlich genutzt werden!

Diese Regelungen bestanden aber bereits, bevor die Weltgesundheitsorganisation Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend“ einstufte.

Verzichtet das Rathaus nun auf den Einsatz? „Die Stadt ist immer bemüht, den Einsatz auf das notwendige Minimum zu reduzieren“, sagt eine Sprecherin. „Allerdings ist der Einsatz von Alternativen nicht überall sinnvoll.“

Das unter Krebsverdacht stehende Mittel wird von der Stadt weiterhin auf Wegen und Plätzen eingesetzt.
Das unter Krebsverdacht stehende Mittel wird von der Stadt weiterhin auf Wegen und Plätzen eingesetzt.

Fotos: picture alliance/ZB, Fotolia

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

4.776

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

1.998

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

3.142

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

1.814

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

4.028
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

158

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

9.219

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

4.192

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

3.300

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

2.283

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

4.241

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

2.420

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

6.849

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.666

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

456

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

434

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

1.012

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.725

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.795

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

7.904

Hildegard Hamm Brücher ist tot

2.072

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

10.045

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

7.607

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.597
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

9.188

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.464

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.920

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

607

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.157

Trauer um Astronaut John Glenn

1.526

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.950

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

6.128

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.553

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.189

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

8.206

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

9.532

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

13.208

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.709

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.699

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

10.626

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.348

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

10.409

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.573