Unglaublich! So viele Nachrichten schickt jeder täglich...

Neu

Früher GNTM, heute Curvy: Ist diese Figur noch gesund?

Neu

Was haben diese Schlagerstars eigentlich gemacht, bevor sie berühmt wurden?

Neu

Welpen qualvoll gehalten: Berufsverbot für Tierarztin

Neu

Mit dieser Funktion weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

26.878
Anzeige
29.933

Dresden will Dynamo-Stadion zurückkaufen!

Dresden - Seit dem Neubau des einstigen Rudolf-Harbig-Stadions spielt Dynamo Dresden in einem Stadion, das weder der Sportgemeinschaft noch der Stadt gehört. Stattdessen gehen jährlich Millionenbeträge an eine Projektgesellschaft. Das soll so schnell wie möglich anders werden: Rot-Rot-Grün plant den Rückkauf des Stadions!
Wird das Dynamo-Stadion bald wieder städtisch? Die linke Ratsmehrheit diskutiert jetzt darüber.
Wird das Dynamo-Stadion bald wieder städtisch? Die linke Ratsmehrheit diskutiert jetzt darüber.

Von Dirk Hein

Dresden - Seit dem Neubau des einstigen Rudolf-Harbig-Stadions spielt Dynamo Dresden in einem Stadion, das weder der Sportgemeinschaft noch der Stadt gehört. Stattdessen gehen jährlich Millionenbeträge an eine Projektgesellschaft. Das soll so schnell wie möglich anders werden: Rot-Rot-Grün plant den Rückkauf des Stadions!

Eigentlich sollte die neue Kooperationsvereinbarung zwischen Linken, Grünen, SPD und Piraten längst öffentlich sein. Doch noch wird hinter verschlossenen Türen verhandelt. Jetzt ist klar: Ein echter Paukenschlag wird in der Vereinbarung verankert sein.

„Wir haben in die laufenden Kooperationsgespräche die Rekommunalisierung des Dynamo-Stadions eingebracht“, so SPD-Stadtrat Thomas Blümel (50).

SPD-Stadtrat Thomas Blümel (50): „Es muss unser Ziel sein, das Stadion zurück zur Stadt zu holen.“
SPD-Stadtrat Thomas Blümel (50): „Es muss unser Ziel sein, das Stadion zurück zur Stadt zu holen.“

Dass sowohl Verein als auch Stadt mit der aktuellen Lösung unzufrieden sind, ist schon länger klar, auch das an Rückkaufkonzepten gearbeitet wird. Erstmals steht aber eine Mehrheit im Rat fest dahinter und ein konkretes Konzept soll erarbeitet werden.

Damit das Stadion wieder städtisch werden könnte, müsste die Stadt die Raten für den 42 Millionen Euro teuren Bau übernehmen und die Projektgesellschaft aufkaufen. „Darüber gab es bereits Diskussionen. Ein einstelliger Millionenbetrag steht im Raum“, so Blümel.

Die Hoffnung der Rückkauf-Befürworter: Die Stadt kann das Stadion wesentlich schlanker und transparenter betreiben als die aktuelle Gesellschaft. „Hausmeisterdienst könnte das Sportamt übernehmen, den Strom können wir direkt von der Drewag und nicht über teuere Umwege einkaufen. Das Geld bliebe auf jeden Fall in der Stadt“, so Blümel.

Gespart werden könnten geschätzte 500.000 Euro pro Jahr. Laut Blümel wird derzeit beispielsweise die Leipziger
Arena günstiger betrieben als das Stadion Dresden

„Der Vorschlag sollte sehr ernsthaft geprüft werden. Vermutlich wird es für den Verein und die Stadt weniger kosten, wenn die private Projektgesellschaft wegfällt“, bestätigt Linke-Stadtrat Tilo Kießling (45).

Sinnvoller Plan

Ein Kommentar von Dirk Hein

Das Dynamo-Stadion muss wieder städtisch sein - was auf dem ersten Blick nach reinem Populismus und linker Wunsch-Wirklichkeit klingt, hat bei genauem Hinsehen Hand und Fuß.

Natürlich kann es sinnvoll sein, dass sich das Rathaus mit einem in Regelfall zumindest schwerfälligen Verwaltungsapparat nicht um jede Kleinigkeit selbst kümmert. Oft genug sind private Anbieter schneller, kreativer und günstiger.

Beim Dynamo-Stadion scheint das Gegenteil der Fall. Die Projektgesellschaft lässt sich beim Betrieb des Stadion so wenig wie möglich in die Karten schauen. Von daher hält sich hartnäckig der Vorwurf, dass alles andere als effektiv gearbeitet wird.

Und in der Tat hat es Sinn, dass städtische Hausmeister auch für das Stadion-Dresden zuständig sind, dass keine Parallelstrukturen für Buchhaltung, Geschäftsführung und Personalverwaltung aufgebaut werden.

Wenn Dresden damit mittelfristig sogar noch Geld spart, sollte das Stadion so schnell wie möglich zurück in die kommunale Hand. Der Vorschlag entspricht zudem der inneren Logik der aktuellen Ratsmehrheit. Von daher ist es auch mehr als nachvollziehbar, dass Linke, Grüne und SPD das Thema jetzt offensiv angehen wollen.

Am Ende entscheidet der Stadtrat, ob das Stadion wieder Eigentum der Stadt wird.
Am Ende entscheidet der Stadtrat, ob das Stadion wieder Eigentum der Stadt wird.

Achtung! Hersteller tauscht Kindersitze aus

Neu

Traumhochzeit bei Jessica und David? Das sagt die Bachelorette!

Neu

Todesfalle Ostsee? Wieder zwei Badetote

Neu

Mann verprügelt eigene Eltern mit Baseballschläger

Neu

Rekordzahlen in Hessen! Über Tausend Verfahren wegen Kinderpornografie

Neu

Polizei will Wohnung zwangsräumen und findet das hier

Neu

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

23.695
Anzeige

Wegen ihrer Postleitzahl wird für diese Mieter jeder Tag zum Alptraum

Neu

Heldenhaft: Hund rettet Herrchen das Leben

Neu

Nach Baby-Boom kommt Boom in hessischen Kitas

73

Tag24 sucht genau Dich!

34.300
Anzeige

Polizei veröffentlicht Fotos vom Gas-Anschlag auf McDonald's-Filiale

238

Fußball-Fans prügeln Mann zu Tode

2.852

Dieses Teil hört Dir immer zu!

4.185
Anzeige

Elfjährige von Plattform der "Drehenden Fässer" getötet

4.038

Messer-Attentat von Hurghada: Dritte Touristin stirbt an Verletzungen

2.608

Mehr Haut als Stoff! Becker-Tochter (17) provoziert mit heißem Foto

5.980

Eintrachts Rekord-Transfer Haller: Sieben Millionen sind nur eine Zahl

34

Habgier: Nach dem Mord sollen sie sein Konto geplündert haben

1.429

Umgestürzter Kran auf A3: Polizei geht gegen Unfall-Gaffer vor

276

Gast schlägt zu, weil ihm Pizza nicht schmeckt

1.282

"Quälerei"! Naddels Auftritt gibt Fans Grund zu großer Sorge

8.017

Tödlicher Fahrfehler? 51-Jährige kracht gegen Baum und stirbt

432

Todesangst! Vater setzt kleine Tochter in sengend heißer Wüste aus

2.555

Größtes Hai-Aquarium Europas: Ist das Tierquälerei?

1.479

Zu Tode geschleift: Männer binden Hai an Speedboot und rasen mit ihm übers Meer

3.287

Galopprennbahn vor dem Aus? Stadt darf Räumung durchsetzen!

200

Schock bei Angelina Jolie: Ihr Gesicht war gelähmt

1.580

Diese junge Frau bekommt keinen Pass, weil sie bei Aldi einkauft

5.431

Harte Konsequenzen! Jusos klauen CDU-Fahnen

188

Spezialkommando befreit 19-Jährige aus Wohnwagen

5.641

Mitarbeiter in Angst: Massiver Stellenabbau bei Deutscher Bank

133

Mann ersticht nach Kündigung seine Kollegen

10.216

Als die 19-Jährige das prall gefüllte Portemonnaie findet, wählt sie sofort diese Nummer

4.426

Justin Bieber fährt einen Fotografen an

1.023

Lehrerin hat auf Klassenfahrt mit Schüler Sex auf Toilette

33.747

Betrunkene versuchen Tankstelle anzuzünden

1.851

So unsicher sind viele Reisebusse noch immer

121

Darum bekommen diese Elefanten Auftritts-Verbot!

1.206

Fünf Taucher ertrinken bei Schiffsunglück

3.695

Keine Entwarnung! Wie lange halten die Dämme dem Hochwasser stand?

5.037

Dreijähriger bei Crash durch Autoscheibe geschleudert

428

Jessica hat sich entschieden! Und es gibt eine Überraschung

16.630

Zu viel Regen! Hier läuft eine Talsperre über

13.178

Frau bringt Baby in tausenden Metern Höhe zur Welt

4.074

In dieser Berliner Straße ist nichts so, wie es aussieht

432

Tragödie auf Rummel: Schaukel löst sich und kracht nach unten

37.485

Polizei findet am Unfallort nur zwei Geister-Autos

6.864
Update

Studie beweist: Der Osten arbeitet länger als der Westen

1.903

Können Forscher den Ausgang einer Wahl voraussagen?

1.117

Zwei Bundeswehr-Soldaten sterben bei Hubschrauber-Absturz

2.182

Immer mehr Reizgas-Attacken! Kommt bald das Verkaufs-Verbot?

1.128

Auswander-Pläne: Hat Sara Kulka keine Lust mehr auf Deutschland?

1.397

Deutscher nach Schlägerei auf Mallorca gestorben

10.248