Rathaus schreibt den Neefepark ab

Weil das Rathaus die Innenstadt schützen möchte, siedeln sich am Neefepark wohl vorerst keine weiteren Einzelhändler an.
Weil das Rathaus die Innenstadt schützen möchte, siedeln sich am Neefepark wohl vorerst keine weiteren Einzelhändler an.  © Peter Zschage

Chemnitz - Das Rathaus will im Neefepark Gewerbe ansiedeln: Die geplante Eröffnung eines Globus-Marktes im Neefepark (MOPO24 berichtete) rückt wohl in weite Ferne. 

Baudezernent Michael Stötzer (43, Grüne) sieht die Zukunft des Areals weniger als Einkaufszentrum, mehr als Gewerbegebiet.

Eine Erweiterung der Verkaufsfläche soll es nicht geben. Das geht aus einer Vorlage des Baudezernates für den Planungsausschuss hervor. Ob Globus und die Elektronik-Kette Medimax nun an ihren Plänen festhalten, ist offen.

Die Stadt lehnt zudem einen direkten Zugang vom Parkplatz in die Geschäfte ab. Solche Direktzugänge sollten nach den Vorstellung des Neefepark-Eigentümers entstehen.

Oberstes Ziel sei der Schutz der Innenstadt, so das Rathaus. Heißt: Keine weiteren Einkaufszentren auf der grünen Wiese, die Kaufkraft abziehen. 

Der Neefepark wird nach Ansicht des Baudezernates als Einkaufspark an Bedeutung verlieren. Durch die gute Straßenanbindung biete sich die Fläche als Gewerbegebiet an.

Titelfoto: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0