Ebbe im Brunnen: Bastei-Hotelchef lässt Trinkwasser per Tanklaster anfahren

Rathen - Trübe Aussichten im Berghotel auf der Bastei: Aus den Wasserhähnen und Duschköpfen des Hotels kommt seit Tagen kein sauberes Trinkwasser mehr. Das wird derzeit mit bis zu drei Fuhren eines Tanklasters angekarrt.

Hier läuft nix mehr: Hotel-Chef Dieter Schröter muss sauberes Trinkwasser per Tanklaster zum Hotel bringen lassen.
Hier läuft nix mehr: Hotel-Chef Dieter Schröter muss sauberes Trinkwasser per Tanklaster zum Hotel bringen lassen.  © Christian Juppe

Eigentlich bezieht das Haus sein Wasser aus einem Brunnen im Kurort Rathen. "Der Grundwasserpegel ist aber derzeit zu niedrig", sagt Hotel-Chef Dieter Schröter.

"Das Wasser, was zu uns gepumpt wird und durch die Filteranlage läuft, kommt normalerweise in Trinkwasserqualität bei uns an. Aber der Brunnen ist zu sehr versandet."

Vor einigen Tagen wurde das Problem bemerkt. "Seitdem werden wir mit Trinkwasser per Tanklaster beliefert, das in unserer Zisterne gelagert wird", sagt Schröter. "Keine optimale und vor allem keine dauerhafte Lösung." Aber sauberes Wasser braucht das Hotel nun mal - in Spitzenzeiten, wie jetzt während der Herbstferien - rund 40.000 Liter pro Tag!

"Wir lassen gerade den Brunnen entsanden und arbeiten daran, eine Notwasserleitung einzurichten, perspektivisch sogar eine richtige Leitung, etwa direkt aus Rathen zu uns hoch", meint der Hotel-Chef. "Aber sowas dauert nun mal."

Er rechnet damit, dass das Trinkwasser für seine Gäste noch mindestens drei Wochen lang per Laster auf die Bastei kommt.

Mehrmals täglich werden Tausende Liter sauberes Wasser auf die Bastei gekarrt.
Mehrmals täglich werden Tausende Liter sauberes Wasser auf die Bastei gekarrt.

Titelfoto: Christian Juppe

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0