Falsche Kammerjäger versprühen Chemikalien und kassieren ab, echte Feuerwehr muss helfen

Ratingen - Sie vernebelten eine ganze Wohnung und kassierten dafür noch ordentlich ab: Als vermeintliche Kammerjäger getarnt, haben zwei mutmaßliche Trickbetrüger in Ratingen mehr Schaden als Gutes angerichtet.

Die echte Feuerwehr musste am Ende helfen.
Die echte Feuerwehr musste am Ende helfen.  © Patrick Schüller

Sie versprühten Chemikalien in einer Wohnung, die diese zunächst unbewohnbar machten, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

Der Bewohner hatte sich wegen Bettwanzen und Flöhen am Montag Hilfe von professionellen Kammerjägern holen wollen - und waren dabei offenbar an Trickbetrüger geraten.

Für ihren Einsatz in Freizeitkleidung kassierten die beiden Männer nach Polizeiangaben 1500 Euro.

Die Feuerwehr musste danach sogar mit Gefahrgutspezialisten anrücken.

Um welche Chemikalien es sich handelt, wird nun beim LKA untersucht. Die Polizei ermittelt wegen Trickbetrugs und Wucher.

Wenn sich dieser Verdacht bestätigt, soll nach den Verdächtigen gefahndet werden.

Die Kameraden untersuchten die Chemikalie der falschen Kammerjäger.
Die Kameraden untersuchten die Chemikalie der falschen Kammerjäger.  © Patrick Schüller

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0