Feuerwehr rast zum Einsatz, aber bei Ankunft erwartet sie eine Überraschung

Ratingen-Lintorf - Am Mittwochnachmittag befand sich die Feuerwehr von Ratingen bei einem Einsatz, um den Brand auf einem Stoppelfeld zu löschen. Mitten im Einsatz bekamen sie eine weitere, besorgniserregenden Brandmeldung.

Ein Grill war Grund für einen am Ende heiteren Feuerwehreinsatz. (Symbolbild)
Ein Grill war Grund für einen am Ende heiteren Feuerwehreinsatz. (Symbolbild)  © 123rf/christingasner

"Brand in einer Kleingartenanlage, starke Rauchentwicklung, eine Person liegt am Boden!" lautete die Meldung, die bei den Feuerwehrleuten gegen 16.50 Uhr eintraf.

Wie die Feuerwehr mitteilte, eilten daraufhin Kräfte der Berufsfeuerwehr Lintorf samt Notarzt und Rettungswagen aus.

Bei Ankunft am Einsatzort gab es jedoch eine Wendung, die so keiner vorausgesehen hatte. Die Person, welche da unter starker Rauchentwicklung am Boden lag, war ein Kleingärtner, der seinen Grill angemacht hatte.

Während er darauf wartete, dass der Grill heiß genug ist, um das Fleisch darauf zuzubereiten, legte er sich gemütlich in seinem Garten neben den Grill auf den Rasen, um wahrscheinlich ein wenig das Wetter zu genießen.

Anscheinend hatten die Personen, von denen die Meldung ursprünglich ausging, die Situation falsch eingeschätzt.

Laut der Feuerwehr Ratingen, bleibt von dem Einsatz nur eine Anekdote, die sich die Einsatzkräfte wohl noch das eine oder andere Mal erzählen werden.

Von einem Einsatz zum anderen. Die Feuerwehr Ratingen hatte am Mittwoch einiges zu tun. (Symbolbild)
Von einem Einsatz zum anderen. Die Feuerwehr Ratingen hatte am Mittwoch einiges zu tun. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Titelfoto: Montage: 123rf/Joerg Huettenhoelscher, christingas

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0