32-jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt

Chemnitz – Ein 32-jähriger Chemnitzer wurde am Montagabend in einem Imbiss in der Straße der Nationen erpresst und ausgeraubt.

Der Täter bedrohte den Mann im Toilettenvorraum mit einem Messer und forderte Geld. Das Opfer übergab die Geldbörse, woraufhin sich der Unbekannte 50 Euro nahm.

„Der 32-Jährige entriss ihm dann seine Geldbörse wieder. Der Täter flüchtete in Richtung Straße der Nationen“, teilte Polizeisprecherin Heidi Hennig mit.

Sein inzwischen sichergestelltes Fahrrad ließ der Täter am Imbiss zurück. Der Unbekannte ist ca. 18 bis 20 Jahre alt, etwa 1,80 m groß und hatte kurze, schwarze Haare.

"Beim Täter könnte es sich laut Opferaussage um einen Tunesier oder Marokkaner handeln", so Polizeisprecherin Hennig.

Bekleidet war der Räuber mit einem dunklen Pullover, schwarze Hose und einer schwarzen Daunenweste. Der Täter trug eine kleine Umhängetasche aus Stoff mit weißen Applikationen.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung. Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Hinweise nimmt die Polizei in Chemnitz unter Telefon 0371/387495808 entgegen.

Foto: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0