Raubüberfall in Gaststätte: Familienmitglied leert Tageskasse

Berlin - Schock in einer Gaststätte in Dallgow-Döberitz (Landkreis Havelland). Ein Mann stieß einen Mitarbeiter zu Boden und raubte rund 500 Euro aus der Tageskasse.

Beamte der Kriminalpolizei stehen vor dem Eingang des Lokals.
Beamte der Kriminalpolizei stehen vor dem Eingang des Lokals.  © Julian Stähle

Ersten Informationen zufolge ereignete sich die Tat gegen 22 Uhr, als mehrere Weihnachtsfeiern in dem Steakhouse-Restaurant veranstaltet wurden.

Der Mann betrat das Lokal und stahl einen Umschlag mit den Einnahmen. Zudem soll er einen Kellner aufgefordert haben, ihm seine Geldbörse auszuhändigen. Doch dieser weigerte sich und wurde daraufhin zur Seite geschubst.

Der Täter entkam mit dem Umschlag, jedoch ohne das Portemonnaie. Noch vor Eintreffen von Polizei und dem Rettungsdienst konnte der Täter fliehen. Den Angaben nach soll es sich um ein stark alkoholisiertes Familienmitglied des Restaurantbesitzers handeln.

Nach ersten Erkenntnissen kam es im Restaurant zu internen Streitigkeiten. Eine sofort eingeleitete Suche blieb bislang erfolglos. Eine Zeugin wurde in der Nacht zur Vernehmung auf die Wache genommen.

Wie die "MAZ" berichtet, konnte der Mann "noch in der Nacht an einer Berliner Lokalität durch die Polizei Berlin festgestellt und vorläufig festgenommen werden."

Die Kriminalpolizei ermittelt zu den Hintergründen der Tat.

Einsatzkräfte der Polizei sind vor Ort.
Einsatzkräfte der Polizei sind vor Ort.  © Julian Stähle

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0