Packung in Ravensburg. Eispiraten spielen wie Absteiger

Philipp Halbauer (li.) von den Eispiraten.
Philipp Halbauer (li.) von den Eispiraten.  © Andreas Kretschel

Ravensburg – Die Eispiraten Crimmitschau präsentieren sich weiter wie ein Abstiegskandidat. Sie haben am Montagabend auswärts bei den Tower Stars Ravensburg eine 1:6 (0:1,1:3,0:2)-Niederlage kassiert. Das war bereits die fünfte Pleite in Folge in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2).

Die Tower Stars waren in einem ausgeglichenen ersten Drittel in Führung gegangen und bauten den Vorsprung im Mittelabschnitt auf 4:0 auf – die Gäste aus Crimmitschau blieben in vielen Zweikämpfen nur der zweite Sieger.

Mark Lee gelang kurz vor der zweiten Pause im Powerplay der Ehrentreffer. Im letzten Abschnitt haben die Tower Stars das Ergebnis vor den 2947 Zuschauern in die Höhe geschraubt.

In Oberschwaben war Interimstrainer Boris Rousson für das Eispiraten-Team verantwortlich. Am Dienstagnachmittag um 15 Uhr soll ein neuer Coach vorgestellt werden.

Er leitet um 17 Uhr das erste Training auf dem Sahnpark-Eis. Nach unbestätigten Informationen übernimmt Ex-Nationalspieler John Tripp das Kommando hinter der Bande. Der 39-jährige Deutsch-Kanadier hat bis zum März in Crimmitschau gespielt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0