Psychisch-Kranker sticht auf Familie ein und rastet völlig aus

Der psychisch-kranke 27 Jährige versuchte auch, sich umzubringen. (Symbolbild)
Der psychisch-kranke 27 Jährige versuchte auch, sich umzubringen. (Symbolbild)  © 123RF

Ravensburg - Ein psychisch kranker Mann hat in Leutkirch zwei Familienangehörige durch Messerstiche schwer verletzt.

Der Tatverdächtige 27 Jahre alte Mann war demnach bereits mehrere Monate psychisch erkrankt gewesen. Im Zusammenhang mit dieser Erkrankung ist es am Sonntagnachmittag auch zu einem Streit zwischen ihm und zwei Männern im Alter von 29 und 50 Jahren gekommen.

Denn der psychisch-kranke Mann weigerte sich vehement, sich in psychiatrische Behandlung zu begeben. Darum ist es zur Auseinandersetzung mit den beiden anderen Männern gekommen.

Der Streit musste ifolgedessen dermaßen eskaliert sein, dass sowohl der 29-Jährige als auch der 50-Jährige durch ein Messer schwer verletzt wurden.

Beim Eintreffen der alarmierten Polizei stand der mutmaßliche Täter auf einem Fenstersims im ersten Stockwerk des Wohngebäudes und drohte damit, in die Tiefe zu springen.

Nur wenige Augenblicke später machte der 27-Jährige seine Androhung schließlich auch wahr und sprang, nachdem er sich noch selbst mit dem Messer geschnitten hatte, nach unten. Er zog sich durch den Sprung in die Tiefe eine Sprunggelenksverletzung zu.

Schließlich verlor der 27-Jährige seinen "Kampf." Er wurde in eine Psychiatrie gebracht.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0