Razzia in zwei Häusern von Bushido

Dumm gelaufen: Razzia bei Rapper Bushido.
Dumm gelaufen: Razzia bei Rapper Bushido.

Berlin/Kleinmachnow - Am Donnerstag wurden die beiden Anwesen des Rappers Bushido in Berlin und Kleinmachnow (Brandenburg) durchsucht. Es bestehe der Verdacht des Betrugs.

Wie ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft mitteilte, wurden bei der Untersuchung unter anderem Handys, Computer und eine Taucherausrüstung sichergestellt.

Hintergrund der Razzia war ein Einbruch, der im vergangenen Jahr in einem von Bushidos Läden für exotische Fische und Korallen stattgefunden haben soll.

Die Staatsanwaltschaft hat nun offenkundig Zweifel, dass es diesen Einbruch überhaupt gab. Vermutet wird stattdessen ein Versicherungsbetrug.

Fotos: dpa/Gero Breloer, dpa/Bernd von Jutrczenka


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0