Polizisten finden bei Razzia unter Drogen stehendes Kind und Wildschwein als Haustier

Herbsleben - Die Polizei hat bei Durchsuchungen in Herbsleben (Unstrut-Hainich-Kreis) Rauschgift, Bargeld und ein unter Drogen stehendes Kind entdeckt.

Bei der Razzia wurden mehrere Menschen festgenommen. (Symbolbild)
Bei der Razzia wurden mehrere Menschen festgenommen. (Symbolbild)  © DPA

Ein 26-jähriger Mann und eine 52 Jahre alte Frau wurden am Dienstag festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Auch gegen den 32 Jahre alten Sohn der Frau wird ermittelt. Das 13 Jahre alte Mädchen, das unter Drogen stand, wurde seiner Mutter übergeben.

Die Beamten durchsuchten am Dienstagmorgen ein Gehöft und eine Wohnung in dem Dorf, nachdem wochenlange Ermittlungen vorhergegangen waren. In dem Gehöft nahmen die Beamten die 52-Jährige vorläufig fest, die als Hauptverdächtige gilt. Die Frau soll mit verschiedenen Drogen gehandelt haben. Laut Polizei werde geprüft, ob gegen sie ein Haftbefehl beantragt wird.

In der Wohnung trafen die Polizisten auf den bereits per Haftbefehl gesuchten 26-Jährigen, einen 19-Jährigen und das 13 Jahre alte Mädchen. Dem 26-Jährigen wird unter anderem vorgeworfen, Minderjährigen Drogen gegeben zu haben.

Derzeit werde geprüft, ob gegen den 19-Jährigen wegen der Beziehung zu dem Kind ermittelt wird, sagte eine Sprecherin. Welche Drogen die 13-Jährige genommen hatte, wollte die Polizei unter Verweis auf die Ermittlungen nicht sagen.

Außerdem wurde das Veterinäramt verständigt, weil auf einem Gelände bei der durchsuchten Wohnung ein lebendes Wildschwein gefunden wurde.

Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, gibt es in Herbsleben seit Längerem Probleme mit Drogen. Allerdings sei der Ort mit knapp 3000 Einwohnern der Polizei nicht als ein Kriminalitätsschwerpunkt aufgefallen, weil es kaum Anzeigen gegeben habe.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0