Polizei durchsucht Haus in Erfurter Stadtteil nach Waffen und Sprengstoff

Niedernissa - Große Aufregung in einem Erfurter Stadtteil! Hier rückten am Samstagabend gleich mehrere Polizisten an um ein Haus zu durchsuchen.

Ein Zeuge hatte die Polizei gerufen, die rückte zu einer Razzia aus. (Symbolbild)
Ein Zeuge hatte die Polizei gerufen, die rückte zu einer Razzia aus. (Symbolbild)  © DPA

Wie der MDR berichtet, hat die Polizei in Niedernissa nach einem Zeugenhinweis eine Razzia in dem Haus durchgeführt.

Dabei seien die Beamten dem Verdacht nachgegangen, dass der Bewohner des Hauses Waffen und Sprengstoff gelagert hatte.

Trotz Zeugenhinweis konnten in dem Haus aber weder Waffen noch fertiger Sprengstoff gefunden werden. Allerdings wurden Stoffe entdeckt, aus denen sich Sprengstoff hätte herstellen lassen können. Die Polizei lässt diese nun kriminaltechnisch untersuchen.

Der Besitzer der Gegenstände und Bewohner des Hauses wurde noch am Abend befragt, ist nun aber wieder auf freiem Fuß.

Mit mehreren Autos rückten die Beamten an. (Symbolbild)
Mit mehreren Autos rückten die Beamten an. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0