Polizei Köln: Möglicher Terroranschlag verhindert, keine konkrete Gefahr 2.773
Matteo Salvini boykottiert Nutella: "Nicht italienisch genug" 450
Frau hört Knall, sieht Rauch und meldet Flugzeugabsturz: Doch das steckt wirklich dahinter 2.004
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 20.056 Anzeige
Currywurst-Harry ist tot: Gastro-Tester stirbt im Alter von 59 Jahren 28.028
2.773

Polizei Köln: Möglicher Terroranschlag verhindert, keine konkrete Gefahr

Sechs Männer bei Razzien in Köln und Düren festgenommen

Die Kölner Polizei hat nach eigenen Angaben möglicherweise einen Anschlag verhindert. Bei einer Razzia in Köln und Düren wurden sechs Männer festgenommen.

Köln - Die Kölner Polizei hat nach eigener Einschätzung einen möglichen Terroranschlag verhindert.

Die Polizei nahm insgesamt sechs Männer in Köln und Dürren fest.
Die Polizei nahm insgesamt sechs Männer in Köln und Dürren fest.

"Wir hatten aktuell verdeckte Erkenntnisse, dass ein Anschlag unmittelbar bevorstehen könnte", sagte der Leitende Kriminaldirektor Klaus-Stephan Becker am Donnerstag.

Bei Razzien hatten Beamte am Morgen mehrere Wohnungen in Köln und Düren sowie eine Baustelle durchsucht und insgesamt sechs Männer in Gewahrsam genommen.

Einer von ihnen, ein deutsch-libanesischer Konvertit aus Berlin, sei schon seit langem als Gefährder bekannt und eng mit der dortigen Dschihadisten-Szene verbunden.

Der 30-Jährige Konvertit sei erst kürzlich nach Düren gezogen. In einem abgehörten Gespräch habe der 30-Jährige deutlich gemacht, dass er zu einem Anschlag bereit sei, sagte Becker.

Konkrete Hinweise dazu, wann und wo dies geschehen sollte, lägen aber nicht vor. Der 30-Jährige sei nach Bewertung der Sicherheitsbehörden "Mitglied einer sehr konspirativ agierenden multinationalen Gruppe".

Männer galten teils als Gefährder

Die Polizei hatte etliche Wohnungen durchsucht.
Die Polizei hatte etliche Wohnungen durchsucht.

Er habe unter anderem 2016 die Rolle eines Vertretungs-Imams in der Berliner Fussilet-Moschee übernommen. Dort verkehrte auch der Attentäter des Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlags, Anis Amri.

Der 30-Jährige sei in Düren in die Wohnung eines 21-jährigen Deutschen gezogen, der vom Verfassungsschutz ebenfalls als Gefährder eingestuft sei und als "radikalisierter junger Konvertit" gelte.

Dieser habe eine sehr hohe Gewaltbereitschaft und im vergangenen Jahr den Treueeid auf den sogenannten Islamischen Staat geschworen.

Bei den anderen Ingewahrsamnahmen handele es sich um zwei weitere deutsche Konvertiten im Alter von 20 und 21 Jahren. Zudem wurden zwei Verdächtige auf einer Kölner Baustelle gefasst. Dort gab es eine Razzia, weil der 30-Jährige Inhaber einer Trockenbaufirma ist, die dort arbeitete.

Update, 16.00 Uhr: Polizei Köln mit weiteren Details zur Razzia und Gefährdern

Bei einer Pressekonferenz nannte die Kölner Polizei weitere Details. Zentrale Figur der Razzia: Der 30-jährige "Herr C.", ein deutsch-libanesischer Konvertit aus Berlin, der in der dortigen Dschihadisten-Szene bestens vernetzt sei.

Er sei seit 2013 vom Verfassungsschutz als Gefährder eingestuft und erst kürzlich in die Wohnung des 21-jährigen "Herrn R." nach Düren gezogen.

Ein abgehörtes Gespräch des 30-Jährigen versetzte die Ermittler nun in Alarmbereitschaft. "Herr C. hat davon gesprochen, den Aufstieg in die höchste Stufe des Paradieses des muslimischen Glaubens zu planen." Dies könne ein Synonym für ein Selbstmordattentat sein.

"Der Einsatz heute war alternativlos", betonte Becker. Konkrete Hinweise auf ein Anschlagsziel lägen nicht vor.

Der 30-Jährige sei nach Bewertung der Sicherheitsbehörden "Mitglied einer sehr konspirativ agierenden multinationalen Gruppe" und habe mehrmals versucht, mit gefälschten Papieren ins Gebiet des sogenannten Islamischen Staates (IS) auszureisen, um dort zu kämpfen.

Update, 18 Uhr: Keine konkreten Anschlagspläne

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte später, es habe "keine Hinweise auf einen konkreten Anschlagsort, keine Hinweise auf eine konkrete Anschlagszeit und keine Hinweise auf eine konkrete Anschlagsart" gegeben.

Die Polizei habe allerdings Hinweise gehabt, dass die in Gewahrsam genommenen Personen "möglicherweise einen Terroranschlag planen könnten".

Mit den Durchsuchungen sollten deshalb weitere Erkenntnisse gewonnen und Beweismittel gefunden werden. Die nordrhein-westfälische Polizei sei "ständig wachsam" und habe die Gefährder im Blick. Laut Kölner Polizei habe einer von zwei Sprengstoffhunden bei der Durchsuchung einer Baustelle angeschlagen, die Ermittler fanden aber nichts.

In Köln kam auch ein Sprengstoffhund der Polizei zum Einsatz.
In Köln kam auch ein Sprengstoffhund der Polizei zum Einsatz.

Fotos: Oliver Berg/dpa, Horst Konopke

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 19.629 Anzeige
Angler staunt nicht schlecht, was er im Bauch eines Fisches findet 4.638
Dank Spenden: Dusch-Bus für Obdachlose geht in Hamburg an den Start 1.782
Geniale Technik bis zu 42% günstiger! Diese Produkte gibt's bis Samstag in Hildesheim 8.065 Anzeige
Nach Geldwäsche-Razzia: Millionen-Bußgeld für Deutsche Bank! 127
SPD lehnt GroKo-Aus ab und will Gespräche mit der Union 670
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.443 Anzeige
Gas-Explosion in Hochhaus: Fünf Menschen gestorben 5.305
Herzzerreißend: Junge (5) bringt Kindergarten-Gruppe zu seiner Adoption mit 3.067
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? Anzeige
Beeindruckendes Kunstwerk! Künstler baut Verkehrsstau aus Sand 1.051
Betrieb auf Elektro-Autobahn startet mit deutlicher Verzögerung 1.681
Feuerwand rollt unkontrolliert auf Sydney zu 2.509
Was passiert in Cottbus-Willmersdorf? Am Sonntag wollen alle in diesen Markt! Anzeige
Wetterdienst warnt vor Sturmböen: Wie heftig wird's am Adventssonntag wirklich? 3.140
Mann benutzt Katze als Kehrschaufel, weil sie Dreck gemacht hat 3.742
Hier bekommen die ersten 200 Kunden einen 10 EUR Gutschein geschenkt! Anzeige
Katze kurz vorm Tod gerettet, dann staunen ihre Retter 5.972
Duisburg: Mann versteckt seine getötete Frau (26) in einem Koffer 9.878 Update
Nikolaus in misslicher Lage: Polizist greift helfend ein 1.016
WhatsApp-Gruppe wird angehenden Lehrern zum Verhängnis! 2.008
Welcher GZSZ-Star verbirgt sich hinter diesem Kinderfoto? 1.564
Mann wirft Hund zum Sterben von Brücke: Jetzt geht er gegen Haftstrafe vor! 1.499
Verstoßener Hund läuft verzweifelt Familie nach 5.367
Ganzes Dorf in Angst: Über 50 Eisbären belagern Ortschaft 2.004
Hungriger Kannibale: Mann köpft Frau und isst ihr Gehirn mit Reis 3.458
Offiziell: Esken und Walter-Borjans neues SPD-Führungsduo: Kühnert neuer Vizechef 318 Update
Legendäre US-Rockband kommt 2020 für ein einziges Konzert nach Deutschland 2.945
Was macht dieser Schwibbogen auf dem Windrad? 10.221
Jason Derulo postet krasses Penis-Bild, Instagram löscht es immer wieder 8.736 Update
VfB-Sportchef Hitzlsperger: Das hat sich nach seinem Coming-out geändert 923
Crash mit Gespann: Mann bremst, da überschlägt sich sein Anhänger! 1.575
Mega-Talent Haaland wird Wechsel zu RB Leipzig empfohlen 1.464
Über 6 Stunden tot: Ärzte erwecken Frau wieder zum Leben 7.005
Mann liegt leblos auf Parkbank: Polizei veröffentlicht Foto der Leiche 3.375
Horror in München: Mann will Frau (68) vergewaltigen, als sie mit Hund Gassi geht 4.463
Nach Mord an Georgier im Berliner Tiergarten: Kanzleramtschef Braun appelliert an Moskau 534
Online-Portal Jameda: So dürfen Ärzte im Internet bewertet werden 441
"Wie oft hast du Sex?" Playboy-Model gibt diese verblüffende Antwort 3.376
Junge oder Mädchen? Jetzt ist das Geheimnis um Flusspferd-Baby "Halloween" gelöst! 471
Wie süß: "Köln 50667"-Schauspieler auch hinter der Kamera ein Liebes-Paar! 1.321
40 Jahre nach größtem Kunstraub der DDR: Verschollene Gemälde wieder aufgetaucht 3.076
Klitschko denkt über Rückkehr in den Boxring nach 1.318
Zufallskontrolle: Was die Ermittler dann finden, ist heftig! 5.425
Vorwerk baut den Thermomix nicht mehr in Deutschland! 925
Trauer um "Lady Gaga": Deutschlands schönste Kuh ist tot! 1.337
Was ein Pilzsammler in diesem Fass entdeckt, ruft sofort die Polizei auf den Plan 5.570
Kinderpornos gedreht: Dieses Horror-Paar muss in den Knast! 2.062
Diana zur Löwen: Beauty-Bloggerin zeigt Interesse für Politik 475
Polizei tötet mutmaßliche Vergewaltiger und bekommt Applaus 3.574
Angela Merkel besucht erstmals KZ Auschwitz 1.756 Update