Verdacht auf Steuerbetrug! Razzia bei Leipziger Security-Unternehmen

Leipzig - Razzia in der Sicherheitsbranche: Zwei Leipziger Security-Unternehmen stehen im Verdacht, massiv Schwarzarbeiter für Bewachungs- und Sicherungsaufträge eingesetzt und über Scheinrechnungen Erlöse am Fiskus vorbei gebracht zu haben.

Rund 450 Beamte von Steuerfahndung, Zoll und LKA klopften am Mittwoch in den Geschäftsräumen zweier Leipziger Sicherheitsunternehmen an.
Rund 450 Beamte von Steuerfahndung, Zoll und LKA klopften am Mittwoch in den Geschäftsräumen zweier Leipziger Sicherheitsunternehmen an.  © Frank Schmidt

Knapp 450 Beamte von Zoll, Steuerfahndung und dem sächsischen Landeskriminalamt rückten heute früh zur Großrazzia aus. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft in Dresden wurden deutschlandweit insgesamt 35 Wohn- und Geschäftsräume durchsucht, davon 24 in Sachsen.

„Der Schwerpunkt der Aktion war in Leipzig“, erklärte Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein auf Nachfrage von Tag24. Ermittelt werde gegen derzeit 13 Beschuldigte. Dabei soll es sich um verantwortliche Mitarbeiter zweier Leipziger Sicherheitsunternehmen handeln. Klein: „Ermittelt wird wegen des Verdachts der schweren bandenmäßigen Steuerhinterziehung sowie wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt.“

Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein erklärte, dass derzeit gegen insgesamt 13 Beschuldigte ermittelt wird.
Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein erklärte, dass derzeit gegen insgesamt 13 Beschuldigte ermittelt wird.

Wie Tag24 aus Ermittlerkreisen erfuhr, sollen die beiden Firmen Bewachungs- und Sicherungsaufträge zum Schein an Subunternehmer weitervermittelt haben. Obwohl gar nicht in der Lage, die Leistungen zu erbringen, sollen diese „Strohleute“ dann Rechnungen gestellt haben, die von den Security-Firmen auch bezahlt wurden.

Das Geld soll dann allerdings an die Unternehmen zurückgeflossen sein - und zwar in schwarze Kassen, aus denen letztlich die Schwarzarbeiter finanziert worden sein sollen.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0