Mit Panzerwagen und SEK: Polizei stürmt Rockerclubs in NRW

Hagen - Die Polizei in Hagen hat am Donnerstagmorgen eine große Razzia gegen die Rocker der "Freeway Riders" gestartet. Dabei stürmte ein Spezialeinsatzkommando (SEK) samt Panzerwagen unter anderem ein Vereinsheim der Rocker.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)

Der Großeinsatz war von langer Hand geplant, wie die Hagener Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei am Donnerstag mitteilten.

Laut Polizei wurden mehrere Objekte in Hagen, Dortmund, Unna, Witten und im Märkischen Kreis durchsucht.

Laut Westfalenpost wurden die Rocker-Heimstätten in Hagen und Hohenlimburg durchsucht.

Bei der gesamten Aktion wurden laut Polizei 13 Männer im Alter zwischen 21 und 56 Jahren festgenommen. Die Polizei fand scharfe Schusswaffen, Drogen und weitere verbotene Gegenstände.

Hintergrund der Razzia ist ein versuchter Mord: Am 5. Oktober wurde ein Rocker eines anderen Clubs bei Hagen angeschossen und lebensgefährlich verletzt.

Gegen vier Personen wurde damals ein Haftbefehl erlassen. Sie sollten bei der Razzia unter anderem festgenommen werden.

Die Rocker der Freeway Riders sind ein Motorradclub. (Symbolbild).
Die Rocker der Freeway Riders sind ein Motorradclub. (Symbolbild).  © DPA

Mehr zum Thema Razzia:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0