Razzia und Festnahmen auf Leipziger Drogenmeile

Vermummte Polizisten stürmten eine Spielothek und einen arabischen Barber-Shop.
Vermummte Polizisten stürmten eine Spielothek und einen arabischen Barber-Shop.

Leipzig - Razzia auf der Leipziger Drogenmeile: Teils vermummte Polizisten stürmten am Vormittag an der Eisenbahnstraße eine Spielothek und einen arabischen Barber-Shop.

Nach Angaben von Polizei-Sprecher Uwe Voigt fanden die Durchsuchungsmaßnahmen im Rahmen eines großen Ermittlungsverfahrens wegen illegalen Drogenhandels statt.

Einzelheiten zu Verdächtigen und möglicherweise aufgefundenen Rauschgift-Mengen wollte Voigt „aus ermittlungstaktischen Gründen“ vorerst nicht machen.

MOPO24-Reporter wurden Augenzeugen von Festnahmen mehrerer Männer. Dem Augenschein nach handelte es sich um Südländer. Zur Nationalität der Festgenommenen macht die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben.

Die Leipziger Eisenbahnstraße gilt seit Jahren als Leipzigs größter Drogenumschlagplatz. Nach Erkenntnissen der Polizei sind auf dem Kiez mazedonisch-albanische Clans sowie nordafrikanische und arabische Banden im Rauschgifthandel aktiv.

UPDATE, 15:17 Uhr:
Laut Polizeisprecher Uwe Voigt wurden fünf Personen in Gewahrsam genommen und vier Objekte (Spielothek, Barber-Shop, Büros und Keller) durchsucht.

Mehrere Personen wurden Kabelbinder und Handschellen angelegt.
Mehrere Personen wurden Kabelbinder und Handschellen angelegt.
Zwei Beamte verhören einen Verdächtigen.
Zwei Beamte verhören einen Verdächtigen.
Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.
Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0