Wechselt RB Leipzigs Upamecano in die millionenschwere Premier League?

Leipzig - Der FC Arsenal London soll seine Fühler nach Verteidiger-Talent Dayot Upamecano (20) von RB Leipzig ausgestreckt haben.

Dayot Upamecano (20) soll das Interesse vom FC Arsenal geweckt haben.
Dayot Upamecano (20) soll das Interesse vom FC Arsenal geweckt haben.  © Picture Point/R. Petzsche

Wie "ESPN" berichtet, soll der unterlegene Europa-League-Finalist (1:4 im Endspiel gegen Stadtrivale FC Chelsea) sein Interesse an dem 20-jährigen Abwehrbullen hinterlegt haben.

Allerdings verspielten die "Gunners" durch die Finalniederlage das Champions-League-Ticket für die kommende Saison. Da es das Team von Unai Emery in der Liga nur auf den fünften Platz schaffte, startet Arsenal nur in der Europa League. Ausschlaggebend für einen Verbleib Upamecanos in Leipzig könnte die Teilnahme der Bullen an der Champions League sein.

Upamecano kam nach einer Knorpelquetschung im Knie über fast die gesamte Rückrunde nicht zum Einsatz, stand nur beim 1:2 gegen Werder Bremen am letzten Spieltag wieder über 90 Minuten auf dem Platz, wurde im Pokalfinale gegen den FC Bayern München (0:3) 20 Minuten vor dem Ende eingewechselt.

Seit seinem Wechsel im Januar 2017 von den Salzburger zu den Leipziger Bullen stand er für die Sachsen in 75 Pflichtspielen auf dem Platz, erzielte dabei drei Tore. RB strebt aufgrund seiner konstant guten Leistungen an, den Vertrag des Franzosen über das derzeitige Ende 2021 hinaus zu verlängern.

Dayot Upamecano könnte sich bei der anstehenden U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino in den Fokus der Spitzenklubs spielen, tritt dort mit der französischen Auswahl in der Gruppe zunächst gegen England, Rumänien und Kroatien an.

Spätestens am letzten Tag des offenen Transferfensters am 31. August wissen wir, ob der Innenverteidiger Leipziger bleibt oder den Pokalfinalisten doch verlässt.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0