Holt RB Leipzig das nächste Franzosen-Abwehrtalent?

Leipzig - RB Leipzig zeigt offenbar starkes Interesse an einem weiteren französischen Abwehrtalent.

Innenverteidiger Malang Sarr (r.) steht offenbar bei RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach auf dem Zettel.
Innenverteidiger Malang Sarr (r.) steht offenbar bei RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach auf dem Zettel.  © EPA/IAN LANGSDON/DPA

Nach Informationen von "Sky Sport" sind sowohl die Sachsen als auch Borussia Mönchengladbach an Malang Sarr interessiert.

Der 20-jährige kickt seit seiner Kindheit beim Ligue-1-Klub OGC Nizza, dem Ex-Verein des jetzigen Dortmunder Trainers Lucien Favre.

Innenverteidiger Sarr ist unumstrittener Stammspieler in Nizza, kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 35 Ligaeinsätze (1 Tor, 1 Vorlage).

Laut Sky sind Leipzigs künftiger Coach Julian Nagelsmann und sein neuer Gladbacher Kollege Marco Rose von dem 1,82 Meter großen Abwehrspieler überzeugt und wollen ihn unter Vertrag nehmen.

Malang Sarr besitzt bei OGC noch einen Vertrag bis 2021, soll Nizza bei einem Angebot in Höhe von etwa 15 Millionen Euro aber wohl verlassen dürfen.

Aktuell ist der 20-Jährige mit der französischen U21-Nationalmannschaft bei der EM in Italien und San Marino am Start, saß beim Auftaktmatch gegen England (2:1) jedoch nur auf der Bank. Die Innenverteidigung bildeten die Leipziger Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté. Neben dem Duo sowie Nordi Mukiele und Jean-Kévin Augustin wäre Sarr der fünfte Franzose im Leipziger Team.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0