RB Leipzig trainiert diese Woche zweimal öffentlich

Leipzig - Fußball-Bundesligist RB Leipzig wird in dieser Woche zweimal öffentlich trainieren.

Einige Nationalspieler werden bei den öffentlichen Trainingseinheiten fehlen, darunter auch der Österreicher Stefan Ilsanker (hinten links) oder Ethan Ampadu (Wales, Mitte).
Einige Nationalspieler werden bei den öffentlichen Trainingseinheiten fehlen, darunter auch der Österreicher Stefan Ilsanker (hinten links) oder Ethan Ampadu (Wales, Mitte).  © Picture Point/Roger Petzsche

Die Spieler könnt Ihr am heutigen Montag ab 14.30 Uhr sowie am Dienstag ab 11 Uhr im Trainingszentrum am Cottaweg bei der Arbeit beobachten.

Nicht mit dabei sein werden dabei die Nationalspieler, die auf Länderspielreise mit ihren Teams sind.

Dazu zählen zum Beispiel Timo Werner und Lukas Klostermann (Deutschland), Péter Gulácsi (Ungarn), Yussuf Poulsen (Dänemark), Emil Forsberg (Schweden), Amadou Haidara (Mali) und Dayot Upamecano (U21 Frankreich).

Die Österreicher Konrad Laimer und Marcel Sabitzer durften nach der geglückten EM-Qualifikation durch einen 2:1-Erfolg über Nordmazedonien vom ÖFB abreisen, dürften von RB vor dem Endspurt zum Jahresende aber noch ein paar Tage frei bekommen haben. Stefan Ilsanker hingegen wird mit zum abschließenden Gruppenspiel nach Lettland am Dienstag (20.45 Uhr) reisen.

Die Roten Bullen kehren am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen den nach den Trennungen von Trainer Achim Beierlorzer und Sportvorstand Armin Veh noch führungslosen 1. FC Köln zurück in den Ligaalltag. Nächste Woche Mittwoch (21 Uhr/DAZN) ist Benfica Lissabon zu Gast, dann kann RB schon das Achtelfinalticket lösen.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0