Es geht wieder los! RB Leipzig lässt Euch eine ganze Woche lang live zuschauen

Leipzig - Exakt 44 Tage nach dem verlorenen DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern (0:3, TAG24 berichtete) stehen die Bundesliga-Profis von RB Leipzig ab dem heutigen Montag wieder auf dem Trainingsplatz. Am Cottaweg finden sich nicht nur ein neuer Spieler ein, sondern auch Julian Nagelsmann (31) wird hier erstmals öffentlich als Trainer auftreten. Und für die Fans haben die Roten Bullen wieder einmal eine tolle Überraschung vorbereitet.

RB Leipzigs neuer Trainer Julian Nagelsmann (31) leitet am Montag die erste öffentliche Trainingseinheit in Vorbereitung auf die neue Saison.
RB Leipzigs neuer Trainer Julian Nagelsmann (31) leitet am Montag die erste öffentliche Trainingseinheit in Vorbereitung auf die neue Saison.  © dpa/Uwe Anspach

Linksverteidiger Luan Candido (18, kam für etwa acht Millionen Euro von Palmeiras) wird als einziger Neuzugang am Montag auflaufen. Denn Hannes Wolf (20, für etwa zwölf Millionen aus Salzburg verpflichtet) laboriert noch an seinem Knöchelbruch, den er bei der U21-EM erlitten hatte (TAG24 berichtete).

Nicht mehr im Kader der Sachsen stehen hingegen die beiden Torhüter Julian Krahl (19, ging zu Aufsteiger Köln) und Marius Müller (25, nach Luzern/Schweiz) sowie die Linksaußen Bruma (24, zu PSV Eindhoven) und Emile Smith Rowe (18, nach Leihende zurück zu Arsenal).

Und auch Nationalspieler wie zum Beispiel Matheus Cunha, Lukas Klostermann und das französische Innenverteidiger-Duo Ibrahima Konaté und Dayot Upamecano sind (noch) nicht da, verweilen noch im wohlverdienten Urlaub.

Gut was zu tun also noch für den vom SC Paderborn verpflichteten Markus Krösche (38), der Ralf Rangnicks Posten als Sportdirektor übernommen hat. Er, Nagelsmann und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff (43) stehen vor dem Trainingsauftakt (10.30 Uhr) noch den Medienvertretern in einer Pressekonferenz ab 9.30 Uhr Rede und Antwort.

Ganze Woche öffentliches Training - Freitag erstes Testspiel

Nach oben an die Tabellenspitze werden die Roten Bullen um Willi Orban,
Nach oben an die Tabellenspitze werden die Roten Bullen um Willi Orban,  © Picture Point/R. Petzsche

Die Fans dürfen sich nicht nur auf eine öffentliche Trainingseinheit zum Auftakt freuen. Denn wie der Champions-League-Teilnehmer mitteilte, werden insgesamt sieben Einheiten in dieser Woche für alle Anhänger frei zugänglich sein. Viel Zeit, um den Stars ganz nah zu sein. Das war übrigens auch schon in der letzten Saison so (TAG24 berichtete).

Folgende Trainings sind in dieser Woche öffentlich:

  • Montag 10.30 und 15 Uhr
  • Dienstag 10.30 und 15 Uhr
  • Mittwoch 10.30 Uhr
  • Donnerstag 10.30 Uhr
  • Samstag 10.30 Uhr

Am Freitag wird nicht öffentlich trainiert, denn dann steigt das erste Vorbereitungsspiel gegen den FC Zürich. Die Partie gegen den zwölfmaligen Schweizer Meister wird 18 Uhr angepfiffen. Allerdings sind bereits alle Tickets restlos vergriffen. Auf dem vereinseigenen YouTube-Kanal wird das Spiel aber im Livestream übertragen.

Auch am Sonntag findet kein öffentliches Training statt, da die Bullen an diesem Tag ins siebentägige Trainingslager nach Seefeld (Österreich) aufbrechen. Dort findet zudem das zweite Testspiel statt, Gegner und Uhrzeit sind noch offen. Am 26. Juli testet RB ab 18 Uhr in Markranstädt gegen den französischen Pokalsieger Stade Rennes. Am 3. August (15 Uhr) steigt die Generalprobe in der Red Bull Arena gegen Aston Villa. Das Erstrundenmatch im DFB-Pokal beim VfL Osnabrück findet am 11. August (15.30 Uhr) statt. Eine Woche später geht's bei Union Berlin in die Bundesliga.

Zahlreiche Fans werden die gesamte Woche die Trainingseinheiten von RB Leipzig live am Cottaweg verfolgen können.
Zahlreiche Fans werden die gesamte Woche die Trainingseinheiten von RB Leipzig live am Cottaweg verfolgen können.  © Picture Point/R. Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0