Dani Olmo zu RB Leipzig? Wie der BVB den Bullen den Deal noch vermiesen könnte

Leipzig - Offensivtalent Dani Olmo (21) zu RB Leipzig: Dieser Deal schien schon in Stein gemeißelt zu sein. Doch ausgerechnet Meisterschafts-Rivale Borussia Dortmund könnte noch dazwischen grätschen.

Dani Olmo (21) steht kurz vor einem Wechsel zu RB Leipzig, wenn nicht noch der BVB dazwischen grätscht.
Dani Olmo (21) steht kurz vor einem Wechsel zu RB Leipzig, wenn nicht noch der BVB dazwischen grätscht.  © imago images/Pixsell

Am Dienstag meldete die kroatische Zeitung "Sportske Novosti", dass der Wechsel des beim FC Barcelona ausgebildeten Spaniers zu den Roten Bullen noch in dieser Woche klar gemacht werden soll.

Am heutigen Mittwoch nun heißt es, dass in letzter Sekunde der BVB seinen prallgefüllten Hut in den Ring werfen könnte. Wie die Sportzeitschrift erfahren haben will, könnten die Dortmunder Olmo mit mehr Gehalt von sich überzeugen.

Dass der 21-Jährige nach Deutschland wechselt, ist sicher. Der hiesige Spielstil liege ihm besonders gut, was er auch Sportdirektor Zoran Mamic (48) von seinem aktuellen Arbeitgeber Dinamo Zagreb so mitgeteilt hatte.

Während die Wolverhampton Wanderers aus der englischen Premier League bei Dinamo mit einer 30-Millionen-Offerte abblitzten, plant RB angeblich, gar nur einen Sockelbetrag von 16 Millionen Euro nach Kroatien zu überweisen.

Dieser könne dann durch diverse Bonizahlungen (Quali für die Champions League, absolvierte Pflichtspiele, Weiterverkaufsklausel) auf mindestens das Doppelte ansteigen.

Wohin es Dani Olmo letztlich zieht, ist Stand jetzt noch unklar. Die nächsten Tage werden sicher Gewissheit bringen.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0