Arsenal macht RB Leipzig Mega-Angebot für Upamecano

Leipzig - Im Januar 2017 kam er als damals 18-Jähriger aus Salzburg, entwickelte sich schon zum Ende der ersten Bundesliga-Saison zum Stammspieler bei RB Leipzig. Die Rede ist von Dayot Upamecano. Jetzt gibt es erneut ein Gerücht um ein mögliches Interesse. Und es soll wieder aus der Premier League kommen.

Sein erstes Spiel im RB-Dress absolvierte Dayot Upamecano (l., hier gegen Marco Reus) beim 0:1 in Dortmund am 4. Februar 2017.
Sein erstes Spiel im RB-Dress absolvierte Dayot Upamecano (l., hier gegen Marco Reus) beim 0:1 in Dortmund am 4. Februar 2017.  © Picture Point/Roger Petzsche

Und es ist wieder der FC Arsenal, der den französischen U21-Nationalspieler nach London locken will. Bereits vor zwei Monaten gab es entsprechende Berichte von "ESPN" (TAG24 berichtete).

Nun meldet "Bild", dass die "Gunners" Upamecano erneut verpflichten wollen. Das Team von Trainer Unai Emery habe sogar schon ein erstes Angebot abgegeben - über 60 Millionen Euro!

Doch RB habe es abgelehnt, will den Abwehrbullen (75 Pflichtspiele, 3 Tore für RBL) unbedingt behalten und plane unter Julian Nagelsmann (32) fest in der Innenverteidigung mit ihm.

Weiter heißt es, in seinem bis 2021 laufenden Vertrag gäbe es eine Ausstiegsklausel. Diese besagt, dass Upamecano die Sachsen in diesem Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 100 Millionen verlassen könne. 2020 verringert sich die Summe demnach auf 80 Millionen.

Fraglich ist ohnehin, ob der Franzose Champions-League-Teilnehmer RB für Europa-League-Starter Arsenal verlassen würde...

Deutlich bulliger sieht der heute 20-Jährige zweieinhalb Jahre später aus. Im Bild sein Einsatz gegen Aston Villa beim 1:3 am Samstag.
Deutlich bulliger sieht der heute 20-Jährige zweieinhalb Jahre später aus. Im Bild sein Einsatz gegen Aston Villa beim 1:3 am Samstag.  © Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0