DFB-Pokal-Kracher: RB Leipzig muss im Achtelfinale nach Frankfurt

Dortmund/Leipzig - Vier Tage nach dem fulminanten 6:1 in der 2. Runde gegen den VfL Wolfsburg wurde RB Leipzig am Sonntagabend der Achtelfinal-Gegner zugelost. Anfang Februar bekommt es der Pokalfinalist mit Eintracht Frankfurt zu tun, die am Samstag den FC Bayern München in der Bundesliga mit 5:1 aus dem Stadion geschossen hatten.

In der 2. Runde schaltete RB Leipzig den VfL Wolfsburg auswärts mit einem 6:1-Kantersieg aus.
In der 2. Runde schaltete RB Leipzig den VfL Wolfsburg auswärts mit einem 6:1-Kantersieg aus.  © Picture Point/R. Petzsche

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Ex-Skirennläufer Felix Neureuther (35) sprang kurzfristig die deutsche Fußball-Nationalspielerin Turid Knaak (28) als Losfee bei der Ziehung im Deutschen Fußballmuseum ein.

Nach dem historischen 8:0 gegen den FSV Mainz 05 gingen RB Leipzigs Augen am Tag danach schon wieder nach Dortmund.

Alle Partien des Achtelfinals:

  • Eintracht Frankfurt - RB Leipzig
  • Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart
  • FC Bayern München - TSG Hoffenheim
  • FC Schalke 04 - Hertha BSC
  • 1. FC Saarbrücken - Karlsruher SC
  • Werder Bremen - Borussia Dortmund
  • 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf
  • SC Verl - 1. FC Union Berlin

Das Achtelfinale wird erst im kommenden Jahr ausgespielt. Vorgesehen ist der 4. und 5. Februar 2020.

Das Finale steigt am 23. Mai 2020 wie immer im Berliner Olympiastadion.

Der Gegner im DFB-Pokal dürfte die Roten Bullen aktuell eher weniger interessieren. Vielmehr startete am Sonntag nach der 8:0-Rekordgala gegen Mainz die Vorbereitung auf das Champions-League-Gruppenspiel am Dienstag (18.55/Sky) beim russischen Meister Zenit St. Petersburg.

UPDATE: Torwart-Legende Perry Bräutigam mit erstem Statement

"Du musst gegen jeden spielen. Wir werden die Aufgabe mit dem nötigen Elan angehen und ich denke, dass wir da auch erfolgreich sein können. Coach Julian Nagelsmann wolle "auch gern mal ein Pokalfinale erreichen".

"Die Mannschaft hat nach einem kleinen Tief wieder in die Spur gefunden. Der Trainer hat die taktischen Maßnahmen ergriffen, es läuft wieder super. Ich hoffe, wir haben das Pulver nicht allzu sehr verschossen. Wir haben das Pokalfinale erlebt, da wollen alle wieder hin."

UPDATE: Trainer Julian Nagelsmann (32) über die Auslosung:

"Natürlich hätten wir gerne ein Heimspiel gehabt. Mit der Eintracht erwartet uns erneut auswärts ein Gegner. Wir wissen um ihre Qualitäten. Wir wollen in die nächste Runde einziehen, freuen uns auf das Spiel & eine tolle Stimmung."

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0