Pokal-Halbfinale in Hamburg! Das sagt RB Leipzig zur Auslosung

Dortmund/Leipzig - RB Leipzig trifft im Halbfinale des DFB-Pokals auswärts auf Zweitligist Hamburger SV. Nach der Auslosung am Sonntagabend in der ARD-Sportschau hat sich ein Funktionär der Sachsen zu Wort gemeldet.

RB-Torwartscout Perry Bräutigam (56) freut sich über die Partie beim Hamburger SV und einem Spiel in "einem der schönsten Stadien in Deutschland".
RB-Torwartscout Perry Bräutigam (56) freut sich über die Partie beim Hamburger SV und einem Spiel in "einem der schönsten Stadien in Deutschland".  © Picture Point

"Wir haben bislang Historisches erreicht. Unsere Mannschaft spielt eine geniale Saison", sagte RB Leipzigs Torwartscout Perry Bräutigam.

"Wenn man im Halbfinale ist, will man natürlich auch den letzten Schritt gehen und das Finale erreichen", so der 56-Jährige, der als Repräsentant live vor Ort im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund war.

Nach der Ziehung der Partie Hamburger SV gegen die Roten Bullen gratulierte er seinem Sitznachbarn, HSV-Legende Bernd Wehmeyer. "Glückwunsch, dass ihr ein Heimspiel habt."

Gleichzeitig freut sich Bräutigam über eine Begegnung in "einem der schönsten Stadien in Deutschland".

"Wir sind auch ein würdiger Vertreter, wenn man die Pokalspiele bisher gesehen hat. Wenn man Pokalsieger werden will, muss man jede Hürde nehmen." In den bisherigen beiden Auswärtsspielen der Bundesliga konnten die Bullen 2:0 und 4:0 im Volksparkstadion gewinnen.

Bernd Wehmeyer selbst sagte: "Dass wir krasser Außenseiter gegen RB Leipzig sind, versteht sich von allein."

"Das Los habe ich mir aufgrund des Spielplans gewünscht. Ich freue mich, weil wir sonst innerhalb von zwei, drei Wochen zweimal gegen Bayern oder Bremen gespielt hätten", sagte RB-Trainer Ralf Rangnick. "Der Hamburger SV ist eine neue Aufgabe für uns - es wird daher eine interessante Herausforderung und sicher nicht einfach!"

Im zweiten Halbfinale trifft Werder Bremen zu Hause auf den FC Bayern München. Die Begegnungen werden am 23. und 24. April, jeweils um 20.45 Uhr, ausgetragen. Das Finale findet am 25. Mai im Berliner Olympiastadion statt.

Kapitän Willi Orban jubelt während des 4:0-Auswärtssieges 2016 in Hamburg. Ein Jahr später gewannen die Roten Bullen dort 2:0.
Kapitän Willi Orban jubelt während des 4:0-Auswärtssieges 2016 in Hamburg. Ein Jahr später gewannen die Roten Bullen dort 2:0.  © Picture Point

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0