RB-Leipzig-Fan nach Bundesligaspiel von Brutalo-Duo bewusstlos geprügelt

Leipzig - Nach einem Bundesligaspiel des umstrittenen Fußballklubs RB Leipzig sind zwei Anhänger der Sachsen von einem Brutalo-Duo angegriffen worden - ein 50-Jähriger ging sogar bewusstlos zu Boden.

Die Täterin soll 1,75 bis 1,80 Meter groß gewesen sein und eine blonde Kurzhaarfrisur tragen.
Die Täterin soll 1,75 bis 1,80 Meter groß gewesen sein und eine blonde Kurzhaarfrisur tragen.  © Polizei

Der Vorfall hatte sich bereits am 2. Dezember 2018 ereignet. Im Nachmittagsspiel besiegten die Roten Bullen Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach 2:0 (TAG24 berichtete).

Anschließend begaben sich zwei Anhänger (39, 50) der Heimmannschaft in den Fantreff am Glockenturm. Gegen 18.10 Uhr machten sie sich zu Fuß auf den Heimweg. An der Friedrich-Ebert-Straße, in Höhe des Parkplatzes am ehemaligen Schwimmstadion, wurden sie dann angegriffen.

"Aus dem Augenwinkel nahm der 39-Jährige wahr, wie ein Gegenstand auf sie zugeflogen kam", berichtet Polizeisprecherin Katharina Geyer. Er habe noch einen Schritt zur Seite gemacht, seine Begleitung (50) bekam den geworfenen Bierbecher jedoch direkt ins Gesicht.

Geyer: "Im nächsten Augenblick stürzte sich ein unbekannter Mann auf den 50-Jährigen und begann unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund, auf ihn einzuschlagen." Der Mann ging daraufhin zu Boden und wurde bewusstlos. Eine weitere Angreiferin versuchte sogar noch, auf den am Boden liegenden RB-Fan einzutreten, was der 39 Jahre alte Mann jedoch verhindern konnte. Danach verschwand das Pärchen in unbekannte Richtung.

Phantombilder und Personenbeschreibung der Angreifer

Der sportliche Mittäter trug eine rahmenlose Brille, soll den Fan mit RB-Schal unvermittelt angegriffen und bewusstlos geschlagen haben.
Der sportliche Mittäter trug eine rahmenlose Brille, soll den Fan mit RB-Schal unvermittelt angegriffen und bewusstlos geschlagen haben.  © Polizei

Der unverletzte Anhänger brachte seinen im Gesicht blutenden Bekannten zu einem Sanitäter und rief dann die Polizei. Die beiden Opfer beschrieben den Beamten die Angreifer wie folgt:

Unbekannter Täter:

  • zirka 1,85 bis 1,90 Meter groß und sportlich
  • dunkle, kurze, glatte Haare
  • sprach Deutsch ohne erkennbaren Dialekt
  • Brillenträger, trug eine rahmenlose Brille.

Unbekannte Täterin:

  • zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß und normal gebaut
  • sprach Deutsch ohne erkennbaren Dialekt
  • blonde Kurzhaarfrisur.

Das Verletzungsbild des 50-Jährigen sah folgendermaßen aus: Platzwunde am Auge, Bruch der Augenhöhle in Verbindung mit einer Quetschung des Gesichtsnerv. Letztere könne mit "hoher Wahrscheinlichkeit eine bleibende Schädigung nach sich ziehen, weshalb die Polizei auch wegen schwerer Körperverletzung gegen die beiden unbekannten Täter ermittelt", so Polizeisprecherin Geyer.

Die Ermittler gehen davon aus, dass aufgrund des vom Opfer getragenen RB-Fanschals die Attacke passierte.

Wer erkennt die beiden unbekannten Personen anhand der Beschreibung oder der Phantombilder und kann sie identifizieren? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196646666, zu melden.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0