RB Leipzig 2019 noch immer ohne Heimdreier! Klappt's heute im "Traditionsduell"?

Leipzig - Diese Statistik überrascht: Daheim hat RB Leipzig in diesem Jahr noch kein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen. Gegen den FC Augsburg will die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick das ändern. Willkommener Nebeneffekt: RB würde auch nach dem 25. Spieltag auf jeden Fall auf dem dritten Tabellenplatz liegen. "Uns reicht am Ende auch ein 1:0", betonte Rangnick.

Stürmer Jean-Kévin Augustin (l., hier beim 0:0 in der Hinrunde gegen den Ex-Leipziger Rani Khedira) könnte Yussuf Poulsen ersetzen, wenn der mit Wadenproblemen weiter ausfällt.
Stürmer Jean-Kévin Augustin (l., hier beim 0:0 in der Hinrunde gegen den Ex-Leipziger Rani Khedira) könnte Yussuf Poulsen ersetzen, wenn der mit Wadenproblemen weiter ausfällt.  © Picture Point

FRAGEZEICHEN I: Kann Yussuf Poulsen nach seinen Wadenproblemen spielen? Rangnick ließ es erstmal offen. Der 24 Jahre alte Däne zog mit zwölf Toren bereits an Mittelstürmer Timo Werner (11) vorbei, ist so wichtig für RB, wie er wohl selten war. Einer, der gegen eine massive Abwehr, wie sie Rangnick beim Gegner erwartet, auch dahin geht, wo es weh tut.

FRAGEZEICHEN II: Wer rückt nach, wenn Poulsen nicht kann? Jean-Kévin Augustin sei wieder auf einem besseren Weg, meinte Rangnick. Viel mehr ließ er sich nicht entlocken, ob der 21 Jahre alte Franzose eine Startalternative für Poulsen ist.

AUSRUFEZEICHEN I: Auf Einsatz-Geschenke zur Stimmungserheiterung braucht kein Profi unter Rangnick zu hoffen. "Die Spiele sind nicht dafür da, um Chancen zu vergeben", sagte er. Denn Augsburg hat erst recht nichts zu vergeben, kämpft gegen den Abstieg. Mit dem Sieg zuletzt gegen Borussia Dortmund (2:1) gelang aber ein gehöriger Stimmungsaufheller.

Werner wieder bereit, Demme weiter krank

In der Hinrunde wollte das Ding bei beiden Teams nicht rein. RB reicht diesmal auch ein dreckiges 1:0, um den dritten Platz zu verteidigen.
In der Hinrunde wollte das Ding bei beiden Teams nicht rein. RB reicht diesmal auch ein dreckiges 1:0, um den dritten Platz zu verteidigen.  © Picture Point

AUSRUFEZEICHEN II: Rangnick setzt seit dem frühen und unerwarteten Aus in der Europa League meist aufs gleiche Personal, nachdem er als großer Anhänger der Rotation in die Saison gestartet war. Selbst ein Emil Forsberg bekommt da keine Extra-Einsätze. "Zu dem Emil, den wir vor seinen Problemen hatten, fehlt noch ein bisschen", erklärte Rangnick, nachdem der Schwede mehrere Monate verletzt pausiert hatte.

AUSRUFEZEICHEN III: Timo Werner ist wieder bereit. Zuletzt fehlte der Angreifer, der am Mittwoch seinen 23. Geburtstag feierte, wegen einer Erkältung. Diego Demme hingegen ist wegen eines grippalen Infekts weiter nicht im Kader.

STIMME I: Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Wir haben gesehen, wie schwer sich Dortmund mit der Spielweise der Augsburger getan hat. Dementsprechend gehe ich davon aus, dass sich Augsburg auch am Samstag an dem erfolgreichen Spiel gegen Dortmund orientieren und aus einer kompakten Defensive agieren wird. Dafür brauchen wir die passenden Lösungen."

STIMME II: Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Wir sind in der Lage, gegen jeden Gegner Torchancen herauszuspielen. Wir müssen aber selbst stabil stehen, denn Leipzig ist schnell und richtig gefährlich bei Standards."

In den sieben bisherigen Pflichtspielen gegen den FCA gab es zwei Siege, drei Niederlagen und zwei Unentschieden. Mit Partie Nummer 8 wird die Begegnung am Samstag (15.30 Uhr) zum "Traditionsduell" für die Roten Bullen. Gegen kein anderes Team spielte RB häufiger.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0