RB Leipzig: Heute erster "Titel"? "DFL wird uns keine halbe Schale überreichen"

Leipzig - Für den Briefkopf ist dieser Titel eher nichts und auch sonst hält Julian Nagelsmann nicht viel von der Herbstmeisterschaft. "Über die Mannschaft sagt das nicht viel aus. Und eine halbe Schale wird uns die DFL sehr wahrscheinlich nicht überreichen", sagte der Trainer von RB Leipzig. Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) kann RB mit einem Sieg über den FC Augsburg erstmals in seiner Geschichte zu Weihnachten an der Spitze der Fußball-Bundesliga stehen.

Julian Nagelsmann (32) kann mit RB Leipzig am Samstag durch einen Heimsieg gegen den FC Augsburg die Herbstmeisterschaft klarmachen.
Julian Nagelsmann (32) kann mit RB Leipzig am Samstag durch einen Heimsieg gegen den FC Augsburg die Herbstmeisterschaft klarmachen.  © Picture Point/R. Petzsche

Immerhin machte Nagelsmann einen kleinen mentalen Vorteil bei der Herbstmeisterschaft aus. "Psychologisch ist es schön, wenn man auf die Tabelle schaut und das eigene Logo oben ist. Es ist der Anreiz, dass man die Dinge selbst in der Hand hat", sagte der 32-Jährige.

Es ist das erste Mal seit zehn Jahren, dass nicht Bayern München oder Borussia Dortmund zu Weihnachten an der Spitze stehen. Zuletzt war 2009 in Bayer Leverkusen ein Außenseiter Herbstmeister.

In Augsburg kommt allerdings das Team der Stunde nach Leipzig. Analog zu RB hat der FCA 16 Punkte aus den vergangenen sechs Spielen geholt. Vor allem Verteidiger Philipp Max ragt mit allein vier Toren in den vergangenen beiden Spielen heraus. Daneben beeindruckte Stürmer Florian Niederlechner mit sechs Vorlagen aus sechs Partien.

"Augsburg hat nicht viele Abschlüsse, aber zuletzt sehr viele Großchancen. Sie verteidigen extrem eng und es ist nicht einfach, im Zentrum Räume zu finden", erklärte Nagelsmann. Man habe aber die Gegenmittel dafür und sehe sich in der Lage, das Spiel zu gewinnen.

Nagelsmanns Bilanz gegen den FCA fast perfekt

Das letzte Duell gegen den FC Augsburg gewannen die Sachsen. Es war das 2:1 nach Verlängerung im DFB-Pokal-Viertelfinale am 2. April.
Das letzte Duell gegen den FC Augsburg gewannen die Sachsen. Es war das 2:1 nach Verlängerung im DFB-Pokal-Viertelfinale am 2. April.  © Picture Point/R. Petzsche

Zumal Nagelsmanns persönliche Bilanz gegen Augsburg nahezu makellos ist: Von bisher sieben Spielen gewann er fünf, zweimal gab es ein Unentschieden.

Anders sieht es bei den Duellen zwischen Leipzig und dem FCA aus. In der Liga gab es zuletzt zwei Nullnummern, insgesamt fielen in den vergangenen drei Duellen nur drei Tore.

Immerhin hat Nagelsmann seinen Vertrauten Benjamin Glück wieder mit dabei. Der Videoanalyst musste zuletzt pausieren, nachdem er vor gut einer Woche im Training von einem "sehr harten Schuss" Nagelsmanns getroffen worden war und mit einer Nervquetschung am Hals ins Krankenhaus musste (TAG24 berichtete).

Leihe ist fix! RB Leipzigs Sturm-Talent Hartmann kickt jetzt für diesen Verein
RB Leipzig Leihe ist fix! RB Leipzigs Sturm-Talent Hartmann kickt jetzt für diesen Verein

Auch mit dem Kader hat der Leipziger Trainer mit Ausnahme der Langzeitverletzten keine Sorgen. Kopfzerbrechen dürfte ihm lediglich die Entscheidung bereiten, im Mittelfeld auf Emil Forsberg oder eben auf den zuletzt starken Christopher Nkunku zu setzen.

Im Angriff dürfte Patrik Schick den Vorzug gegenüber Yussuf Poulsen erhalten. Der tschechische Nationalspieler hatte RB zuletzt mit seinem Tor zum 3:3 in Dortmund einen Punkt gerettet.

Mehr zum Thema RB Leipzig: