RB Leipzigs Deal mit Hannes Wolf wäre beinahe nicht zustande gekommen

Leipzig - Am Mittwoch hat RB Leipzig die Verpflichtung von Hannes Wolf bekannt gegeben. Der 19-Jährige wird im Sommer von Schwesterklub Red Bull Salzburg nach Sachsen kommen und den Konkurrenzkampf im offensiven Mittelfeld anheizen. Doch beinahe wäre dieser Deal gar nicht zustande gekommen.

In den beiden Europa-League-Gruppenspielen gegen seinen neuen Verein stand Hannes Wolf (l., gegen Frisur-Double Kevin Kampl) jeweils in der Salzburg-Startelf.
In den beiden Europa-League-Gruppenspielen gegen seinen neuen Verein stand Hannes Wolf (l., gegen Frisur-Double Kevin Kampl) jeweils in der Salzburg-Startelf.  © Picture Point

Ralf Rangnick hat am Freitag klargestellt, dass man mit dem Angebot für Hannes Wolf fast zu spät dran gewesen war.

"Ich habe ihn und seinen Berater am 23. Dezember gerade noch rechtzeitig angerufen, um zu verhindern, dass er zu einem anderen großen Verein wechselt", so der Trainer und Sportdirektor. Der "andere große Verein" soll laut Spekulationen Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund sein. Rangnick: "Wir konnten den Wechsel gerade noch verhindern."

Vor dreieinhalb Jahren, da war der österreichische Nachwuchs-Nationalspieler gerade einmal zarte 16 Jahre alt, habe Rangnick als eine seiner letzten Amtshandlungen als Sportdirektor in Salzburg dazu beigetragen, ihn aus seiner Heimatstadt Graz nach Salzburg zu lotsen.

Damals hätte es ein zweistündiges Gespräch mit ihm und seiner Familie gegeben - mit Erfolg.

Salzburg lässt Winter-Wechsel platzen

Ralf Rangnick sagte auch, dass Hannes Wolf schon jetzt hätte nach Leipzig kommen können. Da grätschte sein aktueller Verein aber dazwischen. RB hätte ihn gern schon früher gehabt, aber: "Salzburg hat dem Wechsel im Winter nicht zugestimmt", sagte der 60-Jährige. Daher zog man eine in seinem bis 2020 laufenden Vertrag verankerte Ausstiegsklausel, die bei etwa zwölf Millionen Euro liegen soll (TAG24 berichtete).

Über den 19-Jährigen sagte Rangnick: Er hat sich stetig entwickelt und ist reif für eine größere und stärkere Liga, in der er sich Woche für Woche beweisen muss."

Hannes Wolf ist der 18. Spieler, der von Salzburg nach Leipzig wechselt.

Verabschiedet sich im Sommer nach fünf Jahren aus Salzburg: Hannes Wolf (19).
Verabschiedet sich im Sommer nach fünf Jahren aus Salzburg: Hannes Wolf (19).  © DPA

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0