RB Leipzigs Augustin zeigt sich plötzlich reumütig: "Ich hatte es schleifen lassen"

Leipzig - Neuer Trainer, neue Chance? RB Leipzigs Stürmer Jean-Kevin Augustin (22) will unter Julian Nagelsmann (31) zu seiner alten Größe zurückfinden. Dafür legte er während der Sommerpause bereits ein intensives Training ab. In einem Interview zeigte sich nun jedoch: Nicht nur seine Fitness, auch seine Mentalität scheinen sich weiterentwickelt zu haben.

Will in der kommenden Saison wieder vorn dabei sein: RB Leipzigs Jean-Kevin Augustin.
Will in der kommenden Saison wieder vorn dabei sein: RB Leipzigs Jean-Kevin Augustin.  © Carmen Jaspersen/dpa

So erklärte der gebürtige Franzose gegenüber "Bild", dass er in der vergangenen Saison mit Fitnessproblemen zu kämpfen hatte. "Es war ganz einfach so, dass ich nicht fit genug war, um mitzuhalten. Ich hatte es schleifen lassen", so Augustin. "Ich habe zwar immer trainiert, aber ich konnte nicht richtig powern. Ich habe dann auch etwas zugenommen."

Gerade einmal 17 Liga-Einsätze absolvierte der 22-Jährige in der Saison 2018/19. Seine drei Saisontore schoss er innerhalb der ersten fünf Spieltage. Dass ihn Ex-Coach Ralf Rangnick (61) des Öfteren aufs Abstellgleis beförderte, lag dabei durchaus auch an den bärenstarken Leistungen seines Konkurrenten Yussuf Poulsen (19 Torbeteiligungen in 31 Ligaspielen 2018/19).

Jetzt will Augustin wieder voll durchstarten, rackerte sich dazu drei Wochen lang im Fitnessstudio und unter freiem Himmel ab (TAG24 berichtete).

"Alle haben gesagt, dass sie froh sind, dass ich wieder in der Verfassung bin, wie ich mal war", so der 22-Jährige über die Saisonvorbereitung in Leipzig.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0