Freuden-Tag bei RB Leipzig: Kampl wieder im Training und ein Sohn für Saracchi

Leipzig - RB Leipzigs Mittelfeldspieler Kevin Kampl ist nach seinen Zehproblemen weiter auf dem Weg der Besserung.

RB Leipzigs Kevin Kampl (28, l.) ist zurück beim Training. Marcelo Saracchi (20) freut sich indess über die Ankunft seines ersten Kindes.
RB Leipzigs Kevin Kampl (28, l.) ist zurück beim Training. Marcelo Saracchi (20) freut sich indess über die Ankunft seines ersten Kindes.  © DPA

Der Mittelfeldspieler, der die Bundesliga-Duelle im Dezember gegen München und Bremen mit einem gebrochenen Zeh gespielt hatte, absolvierte am Mittwoch wieder eine Laufeinheit und dürfte demnächst ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Am fünften Trainingstag der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte musste RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick bei widrigen Witterungsbedingungen auf Konrad Laimer (Knie) und Emil Forsberg (Adduktoren) verzichten. Auch der erkältete Marius Müller fehlte.

Marcelo Saracchi hat derweil Grund zur Freude. Der Außenbahnspieler ließ am Dienstagmittag das Training aus. Aus einem schönen Grund: Der 20-jährige Uruguayer wurde zum ersten Mal Vater. Seine Freundin Luciana brachte einen Sohn zur Welt. "Wir gratulieren zum Neuzugang namens Bastian!", twitterte RB am Mittwoch.

Damit ist Saracchi als dritter RB-Kicker Vater. Im vergangenen Jahr hatten Kampl (Sohn Jordi Noel) und Forsberg (Tochter Florence) dieses Glücksgefühl erlebt.

In diesem Jahr steht weiterer RB-Nachwuchs an: Kampl wird zum zweiten Mal Vater, Marcel Sabitzer zum ersten Mal.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0