RB-Scouts auf der Tribüne: Leipzig will offenbar Robin Gosens

Leipzig - Findet bald das nächste Top-Talent seinen Weg in die Bundesliga? Nach dem spektakulären Transfer von Dani Olmo (TAG24 berichtete) scheint RB Leipzig nun auch Interesse an Robin Gosens (25) von Atalanta Bergamo zu haben.

Robin Gosens (r.) wurde beim Spiel gegen den FC Turin offenbar von RB-Scouts beobachtet.
Robin Gosens (r.) wurde beim Spiel gegen den FC Turin offenbar von RB-Scouts beobachtet.  © Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Wire/dpa

Wie die italienische Zeitung "La Gazetta dello Sport" berichtet, beobachteten am Samstag RB-Scouts die 7:0 Gala von Gosens Atalanta Bergamo gegen den FC Turin. Laut den italienischen Medien vor allem deswegen, um den Linksverteidiger genau unter die Lupe zu nehmen.

Nach den Ausfällen von Willi Orban und Ibrahima Konate und den geplatzten Deals mit Benjamin Henrichs und Valentino Lazaro könnten die Roten Bullen dringend Verstärkung für die Abwehr gebrauchen.

Problem bei Gosens wäre allerdings, dass er frühestens im Sommer verfügbar wäre. Da er in Italien noch einen Vertrag bis 2022 hat, könnte er Bergamo erst im Sommer für 30 Millionen Euro verlassen. Eine stattliche Summe, die sich wohl auch aufgrund seiner nicht zu verachtenden Torgefahr (7 Treffer in 18 Spielen) ergibt.

Dass der Deutsch-Hölländer nicht abgeneigt von einem Wechsel in die Bundesliga wäre, machte er bereits in einem Interview mit Bergamo TV klar.

Robin Gosens offen für Wechsel in die Bundesliga

Dort sprach er sich besonders für einen Wechsel zu Schalke 04 aus, was er in einem Interview mit Spox und Goal leicht korrigierte: "Mir wurde die Frage gestellt, ob ich nach den Gerüchten im Sommer 2019 immer noch zu Schalke wechseln wollen würde. Darauf habe ich geantwortet, dass mein größter Traum nach wie vor die Bundesliga ist und Schalke der Verein, von dem ich immer noch Fan bin", so Gosens. Er würde in der Bundesliga und für den FC Schalke 04 spielen allerdings als Traumkombination betrachten und daraus keinen Hehl machen.

Ob der 25-Jährige also tatsächlich in der Bundesliga bei RB Leipzig landet, wird man spätestens im Sommer erfahren. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus würde Robin Gosens von Atalanta Bergamo auf jeden Fall "gern mal im Kreis der deutschen Nationalmannschaft sehen". Der 58-Jährige sagte in der Donnerstagausgabe des "Kicker", dass Gosens "seit zwei Jahren auf hohem Niveau" spiele. "Er ist torgefährlich und einer, den ich fast in der internationalen Klasse sehe", erklärte Matthäus.

Am kommenden Freitag schließt das Transferfenster. Sollte RB Leipzig also noch für die Rückrunde Verstärkung suchen, bleibt nicht mehr viel Zeit.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus über Gosens: "Er ist torgefährlich und einer, den ich fast in der internationalen Klasse sehe."
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus über Gosens: "Er ist torgefährlich und einer, den ich fast in der internationalen Klasse sehe."  © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0