Blitzstart, Pyro, Tumult: RB Leipzig zittert sich gegen BVB-Schreck Paderborn an die Spitze 5.705
Gefährliches Coronavirus: Erster Behandlungserfolg in China! Top Update
Trister Wettertrend: Grau in Grau, dazu Gewitter und Böen Top
Zwei Bluttaten, sieben Tote: Entsetzen in der Idylle Neu
Frau macht Selfie und lacht sich danach über ein Detail schlapp Neu
5.705

Blitzstart, Pyro, Tumult: RB Leipzig zittert sich gegen BVB-Schreck Paderborn an die Spitze

Fußball-Bundesliga, 13. Spieltag: Sachsen schlagen SC Paderborn 3:2

Mit einem am Ende noch überraschend knappen 3:2 bei Schlusslicht SC Paderborn hat sich RB Leipzig die Tabellenführung gesichert.

Von Nico Zeißler

Paderborn - RB Leipzig hat am 13. Bundesliga-Spieltag die Pflichthürde SC Paderborn gemeistert und den Aufsteiger am Samstag mit 3:2 (3:0) vor 13.253 Zuschauern in der Benteler Arena besiegt. Patrik Schick (3.), Marcel Sabitzer (4.) und Timo Werner (26.) ließen die rund 1400 mitgereisten Fans über den Sprung an die Tabellenspitze jubeln, obwohl das große Zittern nach Treffern von Streli Mamba (62.) und Klaus Gjasula (72.) begann.

Bei seinem Startelf-Debüt traf Roma-Leihgabe Patrik Schick in der 3. Minute mit einem sehenswerten Lupfer zum 1:0.
Bei seinem Startelf-Debüt traf Roma-Leihgabe Patrik Schick in der 3. Minute mit einem sehenswerten Lupfer zum 1:0.

Im gesamten November ist und bleibt RB Leipzig noch ungeschlagen, nach fünf Siegen in Serie gelang unter Woche zwar "nur" ein 2:2 gegen Benfica Lissabon. Die beiden späten Forsberg-Treffer sicherten den Sachsen jedoch den erstmaligen Einzug ins Champions-League-Achtelfinale. Der Schwede fehlte in Paderborn angeschlagen.

Bei SCP gegen RBL standen sich die schwächste Heim- und die stärkste Auswärtsmannschaft gegenüber. Tabellarisch spielte der Letzte gegen den Zweiten.

Vorsicht war für Julian Nagelsmanns Team dennoch geboten, denn die Ostwestfalen kamen zuletzt zu einem 3:3-Achtungserfolg beim BVB.

Schon in der ersten Halbzeit machte RB scheinbar alles klar, den Blitzstart von Schick (3.) und Sabitzer (4.) krönte Werner (26.) zur 3:0-Halbzeitführung.

Doch in der zweiten Halbzeit kam das Schlusslicht zurück, stellte das Ergebnis innerhalb von zehn Minuten durch Mamba (62.) und Gjasula (72.) auf 2:3. Der Ausgleich blieb den kämpfenden Ostwestfalen aber verwehrt.

Premieren für Hannes Wolf und Patrik Schick - Leipziger Blitzstart

Torjäger Timo Werner vollendete einen Konter zum 3:0-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang begann das große Zittern.
Torjäger Timo Werner vollendete einen Konter zum 3:0-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang begann das große Zittern.

Vier Veränderungen gab es nach dem Last-Minute-Punkt gegen Benfica: Yvon Mvogo stand für Péter Gulácsi (Schädelprellung) in der Startelf, zudem begannen Stefan Ilsanker, Nordi Mukiele und Patrik Schick für Ethan Ampadu, Marcelo Saracchi (beide Bank) und Emil Forsberg (muskuläre Probleme). Erstmals im Kader stand zudem Hannes Wolf.

Was für ein Start in Paderborn!

Nach nicht einmal zweieinhalb Minuten traf Schick bei seinem Startelf-Debüt. Timo Werner wurde zunächst nicht auf dem linken Flügel angegriffen, passte zum Tschechen, der nach einer Halbdrehung zwei Abwehrspieler im Strafraum stehen ließ und mit einem Lupfer Leopold Zingerle im Kasten keine Chance - 1:0 für RB (3.).

Und eine knappe Zeigerumdrehung später stand es schon 2:0: Klaus Gjasula "klärte" unzureichend, Marcel Sabitzer bekam den Ball, zog aus 25 Metern zentral ab. Zingerle sah bei dem leicht nach rechts drehenden, aber mittig-hoch einschlagenden Ball schlecht aus - 2:0 (4.).

Die Gastgeber hatten aus dem Spiel heraus große Probleme, auch nur einen vernünftigen Angriff aufs Feld zu bringen. Individuell war RB besser und zeigte das auch oft. Zweite Bälle bekamen meist die Leipziger in den Fuß.

Nach einer guten Schusschance für Dayot Upamecano infolge einer Ecke (22.) folgte die Vorentscheidung. Der SCP verlor bei eigenem Angriff den Ball, Diego Demme spielte direkt auf Christopher Nkunku, der ein paar Meter ging und den mitlaufenden Werner wunderbar bediente. Der Nationalstürmer ließ Zingerle stehen und schob locker zum 3:0 ein (26.).

Paderborn hadert mit Videoschiri - RB zittert sich nach Tumult an die Spitze

Ungewohntes Bild: Beim Spiel gegen den SC Paderborn wurde im Leipziger Block Pyro gezündet.
Ungewohntes Bild: Beim Spiel gegen den SC Paderborn wurde im Leipziger Block Pyro gezündet.

Mit einem freundlichen "Red Bull verrecke" von den heimischen Anhängern ging es in den zweiten Durchgang, in dem fix das nächste Tor fiel.

Nach Leipziger Ballverlust im Spielaufbau wurde Streli Mamba auf die Reise geschickt, Upamecano kam nicht mehr hinterher, Mamba schob ein, doch Videoassistent Dr. Felix Brych nahm den Treffer wegen Mini-Abseits zurück (47.).

Fünf Minuten später stieg Schick nach einem Eckball am höchsten, köpfte aber knapp am langen Pfosten vorbei (52.).

Paderborn gab sich hier nicht auf - und der nächste Treffer zählte dann auch! Bei einem Rückpass auf Ilsanker blockte Sebastian Vasiliadis den Österreicher weg, die Bahn war wieder frei für Mamba, der diesmal regelkonform traf - 1:3 (62.).

Kurz darauf hatte Mamba nach einer Ungenauigkeit von Mvogo den Ball vor sich liegen, schoss aber aus dem Stand drüber - Riesenglück für RB (67.).

Der SCP blieb am Drücker und wollte die Sensation mit deutlich mehr Kampf, Willen und Durchschlagskraft schaffen. Und sie wurden belohnt. Über links tankte sich Christopher Antwi-Adjei gegen den passiven Demme durch, passte quer in den Sechzehner, wo Gjasula nur noch einschieben musste - 2:3 (72.).

Leipzig war größtenteils aufs Verteidigen bedacht, musste einige heikle Situationen überstehen und schaffte das auch. In der fünfminütigen Nachspielzeit gab es einen Tumult nach einem Zweikampf zwischen Upamecano und Mamba, der mit Gelb für Werner und Gjasula endete. Dann war Schluss.

Durch den knappen Sieg springen die Sachsen an die Tabellenspitze, können am Sonntag von Gladbach (15.30 Uhr gegen Freiburg/Sky) aber wieder überholt werden. Paderborn bleibt mit nur fünf Punkten Letzter.

Nächsten Samstag (15.30 Uhr/Sky) geht es für die Roten Bullen mit dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim weiter. Paderborn will einen Tag später (18 Uhr/Sky) bei Werder Bremen wieder punkten.

Mit einem satten Weitschuss hatte Marcel Sabitzer (r.) zum zwischenzeitlichen 2:0 getroffen.
Mit einem satten Weitschuss hatte Marcel Sabitzer (r.) zum zwischenzeitlichen 2:0 getroffen.

Fotos: Picture Point/R. Petzsche, Friso Gentsch/dpa

Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 10.214 Anzeige
Oliver Pocher macht sich mal wieder über den Wendler lustig Neu
Er rangelte mit seinem Vater, als sich ein Schuss löste: Nun ist der Vierjährige tot Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 2.967 Anzeige
Ex-DSDS-Kandidat Dominik Münch: Er verlor seinen Sohn Neu
"Fridays for Future": Sollte Luisa Neubauer von Siemens nur benutzt werden? Neu
Schubert heizt Diskussion um Schalker Nummer 1 mit Patzer an: Neuer bricht Lanze für ihn Neu
Streit eskaliert brutal: Mann in Wohnwagen mit Messer in Rücken gestochen, SEK muss anrücken Neu
Entlaufener Hund führt Tierschützer an grausamen Ort Neu
Boeing hat endlich wieder eine gute Nachricht zu verkünden Neu
Tödliches Drama in Rosinen-Fabrik: Kleidung verfängt sich in Maschine Neu
Reiner Calmund mit Magenverkleinerung: Ex-Leverkusen-Manager musste unters Messer! Neu
Wilde Verfolgungsfahrt in Hamburg: Polizei rammt flüchtigen Mercedes 534
Männer bewerfen schwules Paar mit Essen und greifen es anschließend an 1.556
Verdacht auf Coronavirus in Berlin: Klinik gibt Entwarnung 842
Mann rammt 21-Jährigem Autotür ins Gesicht und schlitzt Wange damit auf 270
Das half Sänger Michael Schulte selbstbewusster zu werden 284
Netz feiert Maradona: Damit tauscht er seine Trainerbank aus! 745
Dschungelcamp: So gratuliert "Stereoact"-Ric dem Sieger Prince Damien 1.256
Schwere Vorwürfe gegen H&M: Mitarbeiter systematisch ausgespäht? 824
Dieser geniale Song der Toten Hosen wird schon 20 Jahre alt! 2.280
Mann schläft bei der Bestellung am McDrive-Schalter ein 1.404
Süße Quittung: So witzig reagiert ein Bäcker auf die Bonpflicht 2.532
Enges Dschungelcamp-Voting: So stimmten die Zuschauer täglich für ihre Stars 8.847
26-Jähriger ermordet in Rot am See sechs Angehörige: Ein Mann kämpft immer noch um sein Leben 2.570
Perverser soll sich über fünf Jahre Sex-Sklavin gehalten haben 2.164
Heike Makatsch (48) würde gerne in Nachwuchs-Film mitspielen 283
Elefant oder Eisbär? Diese Dickhäuter büchsen aus, um im Schnee zu spielen 1.430
Capital Bra und Dieter Bohlen: Das planen die beiden nach "Cherry Lady" 758
Besoffen E-Scooter fahren ist keine gute Idee! 113
Mutter küsst ihren Sohn, jetzt hat er mit den schlimmen Folgen zu kämpfen 3.639
Nach Hitler-Eklat in Kitzbühel: Sido legt nach 6.292
US-Star Patrick Dempsey in Kitzbühel: Über dieses Pannen-Interview lacht das Netz 2.512
Jenny Frankhauser rechnet mit Dschungelcamp-Finalisten ab: "Habe mich misshandeln lassen!" 3.856
Kampf um TV-Rechte: RTL sichert sich komplette Europa League und neuen Wettbewerb 3.344
Fahndung läuft auf Hochtouren: Wo sind die Eltern des ausgesetzten Babys? 2.435
Larissa Marolt im Riverboat: "Es ist für mich eine Strafe, mich selbst anzusehen" 3.621
Unglaubliche Liebesgeschichte: Diese Berlinerin will eine Boeing heiraten 1.508
Teenager (14) liefert sich mit Auto seiner Eltern wilde Verfolgungsjagd mit Polizei 1.763
BVB und Emre Can immer heißer: Klub arbeitet mit Hochdruck an Verpflichtung! 2.475
Massenschlägerei bei Facebook-Party 3.487
Baby-Leiche am Straßenrand gefunden: War es Totschlag? 4.018
Dieser Leipziger Tatort-Star ist der neue Pittiplatsch 1.105
So süß! Schwesta Ewas Tochter zeigt goldige Tanz-Moves zum Song ihrer Mama 685
Besoffener Lastwagen-Fahrer kracht in Bahndamm 944 Update
Nachteil durch Altersgrenze? FC-Bayern-Direktor Salihamidzic erklärt, worauf es ankommt 520
Mehrheit der Deutschen für Pflichtbesuch von Schülern in KZ-Gedenkstätten 840
Zweite Champions League in der Sommerpause? Spitzenklubs in Gesprächen! 632
Randale-Bilanz der "Indymedia"-Demo in Leipzig: 13 verletzte Polizisten, sechs Festnahmen 11.680