Nach Haaland: Verliert RB Leipzig das Rennen auch bei DIESEM Brasilo-Talent?

Leipzig - Antony Matheus dos Santos, kurz Antony, ist eines der derzeit begehrtesten Talente Brasiliens. Der 19-Jährige wird von seinem Heimatverein FC Sao Paulo aufgrund finanzieller Probleme möglicherweise noch im Januar verkauft. Nur an wen ist die Frage. Ihren Hut im Ring sollen mehrere deutsche Bundesligisten haben, darunter auch RB Leipzig und Borussia Dortmund. Gewinnt der BVB gegen die Roten Bullen also erneut das Rennen um einen Spieler, was zuletzt bei Erling Haaland (19) der Fall war?

Antony (19) steht im brasilianischen U23-Kader für die anstehende Olympia-Qualifikation. Einer seiner Mitspieler dort ist Leipzigs Matheus Cunha (20).
Antony (19) steht im brasilianischen U23-Kader für die anstehende Olympia-Qualifikation. Einer seiner Mitspieler dort ist Leipzigs Matheus Cunha (20).  © imago images/Fotoarena

Der Angreifer, der vornehmlich auf dem rechten Flügel zum Einsatz kommt, aber auch links spielen kann, hatte erst im Juli 2019 seinen Vertrag beim angeschlagenen FC Sao Paulo um fünf Jahre bis Sommer 2024 verlängert.

Dass er tatsächlich bis dahin beim Copa-Libertadores-Qualifikanten (südamerikanische Champions League) kicken wird, ist nahezu ausgeschlossen.

Der Klub aus der 12-Millionen-Einwohner-Metropole im Südosten des Landes ist auf schnelle Finanzspritzen angewiesen. Da ist der Verkauf des aktuell wertvollsten Spielers nur ein logisches Mittel.

Transfermarkt.de schätzt seinen Wert auf 20 Millionen Euro. Dem Vernehmen nach soll es mit Borussia Dortmund und RB Leipzig zwei interessierte Abnehmer geben. Das berichtet "Globo Esporte". Auch der FC Bayern soll Interesse zeigen.

Allerdings, so der Bericht, weigere sich Sao Paulo, Antony für 15 Millionen Euro abzugeben und versucht, den Verkaufspreis noch weiter in die Höhe zu schrauben. Im Sommer habe man bereits ein Angebot von Manchester City in Höhe von 20 Millionen Euro abgelehnt. Da aber schnellstmöglich Geld in die klammen Kassen wandern muss, würde sich der Verein eventuell auch mit dieser Summe zufriedengeben. Sao Paulo sollen Medienberichten zufolge etwa 160 Millionen Euro fehlen.

Sao Paulo: Auch Walce vor dem Absprung - zu RB-Klub Bragantino?

Mit einem Marktwert von etwa 20 Millionen Euro ist der Flügelstürmer der mit Abstand wertvollste Spieler im Team des finanziell angeschlagenen FC Sao Paulo.
Mit einem Marktwert von etwa 20 Millionen Euro ist der Flügelstürmer der mit Abstand wertvollste Spieler im Team des finanziell angeschlagenen FC Sao Paulo.  © imago images/Fotoarena

Ein mögliches Szenario wäre auch, dass Antony zwar im Januar verkauft wird, jedoch bis Mitte 2020 in Sao Paulo bleibt.

Ohnehin könnte der Flügelspieler frühestens Mitte Februar zu seinem neuen Verein stoßen, da er sich bis dahin bei der Olympia-Qualifikation mit der brasilianischen U23-Mannschaft befindet, zu dessen Kreis auch Leipzigs Matheus Cunha (20) gehört.

Ebenfalls den FC Sao Paulo aufgrund des kolportierten Leipziger Interesses verlassen könnte ein Innenverteidiger. Der 1,88 Meter große Walce (Marktwert zwei Millionen Euro) könne "Globe Esporte" zufolge zwar von den Sachsen gekauft, aber zunächst an Schwesterklub RB Bragantino verliehen werden. Dieser schaffte mit einem Red-Bull-Zuschuss den Durchmarsch von der dritten in die erste Liga, soll sich dort jetzt festsetzen.

Aber auch der Transfer des 17-jährigen Abwehrtalents Tanguy Kouassi von Paris Saint-Germain soll laut Medienberichten demnächst über die Bühne gehen.

RB müsse nur eine Ausbildungsentschädigung bezahlen, da Kouassi noch keinen Profivertrag bei PSG besaß.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0