RB Leipzig: Bruma doch nicht nach Portugal und ein neuer Keeper?

Leipzig - RB Leipzigs neuer Sportdirektor Markus Krösche hat in diesen Tagen viel Arbeit auf dem Tisch. Neben einem Ersatz für den wahrscheinlich abwandernden Timo Werner (23) feilscht er um die Ablösesumme für Bruma, der die Roten Bullen im Sommer verlassen soll. Außerdem wird noch mindestens ein neuer Torhüter benötigt.

Bruma (24) wird aller Voraussicht nach von Leipzig nach Eindhoven wechseln.
Bruma (24) wird aller Voraussicht nach von Leipzig nach Eindhoven wechseln.  © Picture Point/R. Petzsche

Timo Werner geht. Das steht fest. Entweder noch in diesem Sommer, so wie es RB will. Denn man erhofft sich eine saftige Ablösesumme. Neben den Bayern ist Klopps Liverpool heißester Anwärter. Auch Paris Saint-Germain soll Bock auf Werner haben. Spätestens 2020 wird er gehen (müssen). Dann läuft sein Vertrag aus. Verlängern will der 23-Jährigen diesen nicht.

Bruma, der Portugiese, wollte eigentlich zurück in die Heimat. Doch daraus wird angeblich nichts. Denn wie die portugiesische Sportzeitung "A Bola" berichtet, habe sich der 24-Jährige zusammen mit seinem Berater für das Angebot des PSV Eindhoven entschieden. Der niederländische Vizemeister habe 15 Millionen Euro geboten. Also genau so viel, wie RB vor zwei Jahren an Galatasaray Istanbul überwiesen hatte.

Zwar habe dem Bericht zufolge auch Porto sein Angebot von 10 auf 15 Millionen erhöht. Doch das kam wohl zu spät. Denn am Dienstag haben sich PSV-Verantwortliche mit Bruma in Lissabon getroffen. Das belegt ein Foto. Danach soll feststehen: Der siebenmalige Nationalspieler geht nach Eindhoven.

Nübel von Schalke zu RB?

Alexander Nübels (22) Vertrag bei Schalke 04 endet 2020. Königsblau will verlängern, will der U21-Nationalkeeper auch oder wechselt er noch in diesem Sommer?
Alexander Nübels (22) Vertrag bei Schalke 04 endet 2020. Königsblau will verlängern, will der U21-Nationalkeeper auch oder wechselt er noch in diesem Sommer?  © Cezaro De Luca/dpa

Während Brumas Transfer nach Holland also so gut wie feststehen soll, herrscht zwischen den Pfosten noch Ungewissheit.

Denn bislang scheint nur fix, dass der frischgebackene Papa Péter Gulácsi (29) auch in der Saison 2019/20 das RB-Tor hüten wird. Die Nummer 2, Yvon Mvogo (25), ist mit der Reservistenrolle unzufrieden, könnte nach Augsburg wechseln.

Auch die Zukunft von Marius Müller (25) ist noch ungewiss. Seit seinem Wechsel 2016 von Kaiserslautern nach Leipzig stand er nur einmal für die Profis im Tor (1:1 in der EL-Quali in Häcken).

Und auch die Nummer 4, U19-Stammkeeper Julian Krahl (19) ist schon fix weg, schloss sich dem 1. FC Köln an (TAG24 berichtete).

Wie die Sportbild nun berichtet, soll sich RB Leipzig neben Atletico Madrid mit Schalkes Alexander Nübel beschäftigen. Der 22-jährige Keeper, der aktuell bei der U21-EM im Tor steht, hat nur noch ein Jahr Vertrag bei den Königsblauen. Noch ist unklar, ob er bei S04 verlängern will.

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0