Demme muss bei RB Leipzig ersetzt werden! Macht US-Boy Adams das Rennen?

Leipzig - Tyler Shaan Adams Richard Willams, besser bekannt als Tyler Adams, hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Seit einem Jahr steht der 20-Jährige bei RB Leipzig unter Vertrag, hat aber aufgrund langwierigen Adduktorenbeschwerden erst 13 Partien für den Bundesliga-Herbstmeister absolviert. Jetzt ist er wieder fit - und will Diego Demmes Nachfolger werden.

Nach siebenmonatiger Leidenszeit stand Tyler Adams (M., gegen Jeffrey Gouweleeuw) gegen den FC Augsburg am 21. Dezember 2019 wieder auf dem Feld.
Nach siebenmonatiger Leidenszeit stand Tyler Adams (M., gegen Jeffrey Gouweleeuw) gegen den FC Augsburg am 21. Dezember 2019 wieder auf dem Feld.  © Picture Point

Im letzten Spiel der Hinrunde stand US-Boy Adams gegen den FC Augsburg (3:1) nach sieben Monaten wieder auf dem Feld und hat mit seinem 86-minütigen Auftritt maßgeblichen Anteil an der ersten Herbstmeisterschaft der Vereinsgeschichte gehabt.

"Es war wirklich sehr schön für mich und auch eine große Erleichterung", sagte der 20-Jährige in einem RB-internen Interview. "Es tut einfach gut, nicht mehr nur zu trainieren, sondern endlich wieder die Emotionalität eines Spiels zu spüren."

Zuvor absolvierte er das letzte Spiel gegen den FC Bayern München im DFB-Pokal-Finale (0:3) - sein größter Moment im Leipziger Trikot. "Auch wenn wir verloren haben, war es eine unglaubliche Erfahrung. Es war bisher das wichtigste Spiel meiner Karriere. Das nächste Mal gewinnen wir aber den Pokal", so Adams.

Angesprochen auf den Unterschied zwischen der amerikanischen MLS, in der er zuvor trotz seines jungen Alters bereits 52 Partien absolvierte (2 Tore, 6 Vorlagen), und der Bundesliga sagte er: "Ganz klar das Tempo auf dem Platz. Man muss deutlich schneller denken und Entscheidungen treffen. Natürlich ist auch das Level der Gegenspieler insgesamt deutlich höher."

Nach dem Wechsel von Aushilfs-Kapitän Diego Demme (28) zum SSC Neapel, mit dem für den Deutsch-Italiener ein Herzenswunsch in Erfüllung ging, ist Tyler Adams jetzt einer der Kandidaten, den Stammplatz zu ergattern. Aber er hat auch andere Ziele.

"Wir wollen Deutscher Meister werden. Das ist mein Ziel und das der gesamten Mannschaft. Wenn wir die Konstanz aus der Hinrunde beibehalten, haben wir ganz gute Chancen." Zudem will er "unbedingt" in der Champions League antreten. RB trifft im Achtelfinale am 19. Februar (21 Uhr/DAZN) und 10. März (21 Uhr/Sky) auf Vorjahres-Finalist Tottenham Hotspur.

Tyler Adams ist wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen. Hier im Zweikampf mit Ex-Rastaträger Ethan Ampadu.
Tyler Adams ist wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen. Hier im Zweikampf mit Ex-Rastaträger Ethan Ampadu.  © Picture Point

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0