"Großer Push!" RB Leipzig startet bei aufgeheiztem Union Berlin in die Bundesliga

Leipzig - RB Leipzig startet zum Abschluss des 1. Spieltags der Saison 2019/20 bei Aufsteiger Union Berlin in die vierte Bundesliga-Saison. Im Stadion An der Alten Försterei erwartet die Roten Bullen eine stimmungsvolle Atmosphäre. Und das trotz geplanten Boykotts.

Das letzte Aufeinandertreffen in der Alten Försterei datiert vom 28. August 2015 (1:1). Sieben damalige Kaderspieler stehen auch jetzt noch bei RB unter Vertrag.
Das letzte Aufeinandertreffen in der Alten Försterei datiert vom 28. August 2015 (1:1). Sieben damalige Kaderspieler stehen auch jetzt noch bei RB unter Vertrag.  © Picture Point/Roger Petzsche

"Wir hatten ein gutes Lernspiel in Osnabrück", sagte Leipzigs neuer Trainer Julian Nagelsmann nach dem 3:2-Erfolg im DFB-Pokal bei Zweitligist VfL. Auch in Köpenick erwartet der 32-Jährige einen ähnlichen Hexenkessel.

"Die Stimmung an der Bremer Brücke ist sehr, sehr ähnlich gewesen, sehr aufgeheizt und aggressiv. Teilweise auch aggressiv gegen welche, die nicht gespielt haben und nur außen standen. Da konnte man sich ganz gut dran gewöhnen."

Nagelsmann bestätigte gleichzeitig, dass sich seine Jungs freuen würden, "wenn sie irgendwo hin fahren, wo gute Stimmung ist und wo es laut zugeht. Das ist immer reizvoll und macht diesen Sport auch aus."

Zudem könne dies aus einem Spieler auch noch ein paar Prozent herauskitzeln. "Das kann ein sehr großer Push sein, wenn das ganze Stadion gegen einen ist."

15 Minuten lang wird der Stehplatzbereich "Wuhleseite" zumindest schon mal weder gegen RB singen - aber ebenso wenig für die eigene Mannschaft. Grund ist ein geplanter Stimmungsboykott. Dieser richtet sich wieder einmal gegen das "Konstrukt" RasenBallsport, die hohen Hürden für Mitglieder und der Einfluss des Energydrink-Giganten Red Bull (TAG24 berichtete).

Auf die generell aufgeheizte Försterei-Stimmung werde Julian Nagelsmann seine Mannschaft nicht explizit ansprechen, "sondern nur mal kurz erwähnen. Die Jungs wissen aber, was auf sie zukommt."

Zudem bescheinigte sich der ambitionierte Coach eine "ganz gute Schreistimme" auch in vollen Arenen. Am Sonntagabend (18 Uhr/Sky) werden wir also genau hinhören.

Union Berlins Fans brennen auf das erste Spiel in der Bundesliga-Geschichte. Auch knapp 2500 Leipziger reisen mit.
Union Berlins Fans brennen auf das erste Spiel in der Bundesliga-Geschichte. Auch knapp 2500 Leipziger reisen mit.  © Christophe Gateau/dpa
RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann erwartet eine aufgeheizte und auch aggressive Stimmung in der Alten Försterei.
RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann erwartet eine aufgeheizte und auch aggressive Stimmung in der Alten Försterei.  © dpa/Guido Kirchner

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0