RB Salzburg - keine Ambitionen für höhere Aufgaben?

Deutschland/ Österreich - In der österreichischen Bundesliga ist RB Salzburg nach Belieben dazu in der Lage, das sportliche Geschehen an sich zu reißen. Anders sieht es bei einem Blick auf das internationale Geschäft aus.

Dort gelingt es selten, mit starken Leistungen auf sich aufmerksam zu machen. Fehlen also die Ambitionen, höhere Aufgaben an sich zu nehmen?

© jannes-glas_unsplash

Fehlende Konkurrenz

Ein Vorsprung von 15 Punkten und mehr, welcher in der 1. Liga über weite Strecken der Saison gehalten werden konnte, spricht für sich. Sportlich verfügt RB Salzburg derzeit über keine Gegner auf Augenhöhe.

Die Duelle in der Liga leiden damit unter den teuren Transfers, die durch den bekannten Sponsor möglich sind. Immer wieder finden hervorragende junge Spieler den Weg nach Salzburg, wo sie an einem Sprungbrett ihrer Karriere stehen. In der Liga ist die Dominanz Salzburgs längst nicht mehr zu leugnen.

Dies zeigt auch ein Blick auf die Quoten der Buchmacher, die hierzu angeboten werden. Ein Tipp auf die Gegner Salzburgs kann zum Beispiel unter https://www.xtip.de/ zu hohen Gewinnen führen.

Wer sich der wahrscheinlichen Variante des Salzburger Siegs anschließt, kassiert deutlich kleinere Summen. Die fehlende Konkurrenz könnte es schwerer machen, zu jeder Zeit am Maximum der sportlichen Leistung zu rangieren. Schließlich gibt es von anderen Teams keinen Druck, der dies notwendig machen würde.

Probleme in der Champions League

Bereits bei der Qualifikation für die höchste Spielklasse Europas lassen sich bei RB Salzburg immer wieder Probleme feststellen. Auch in diesem Jahr ist es nicht gelungen, sich für die ganz große Aufgabe zu qualifizieren. Stattdessen wurde eine Saison in der Europa League angestrebt, die als kleiner Bruder des großen Wettbewerbs jedoch deutlich weniger Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Es sind nicht die finanziellen Mittel, die in der Champions League erhältlich sind, welche die große Motivation für den Club darstellen sollten. Stattdessen handelt es sich um jenen Verein, der aus sportlicher Sicht dazu in der Lage wäre, Österreich international zu repräsentieren.

Schließlich ist es in den vergangenen Jahren kaum gelungen, auf der Basis sportlicher Leistungen eine solche Aufmerksamkeit im Fußball zu erzielen.

© robert-katzki_unsplash

Die besten Spieler weg

Zum Problem wird immer wieder die Konkurrenzsituation mit RB Leipzig. Die Führungsriege scheint sich derzeit in erster Linie auf die Unterstützung des deutschen Vereins zu konzentrieren.

So kommt es, dass immer wieder die besten Spieler in den Osten Deutschlands abwandern. Gelingt es Salzburg, in einer Hinserie eine erfolgreiche Mannschaft aufzubauen, so ist damit zu rechnen, dass ihre wichtigsten Stützen bereits in der nächsten Transferperiode zu einem Wechsel angehalten werden.

Solange eine solche Praxis vorhanden ist, wird es sehr schwer werden, das notwendige Maß an Kontinuität in den Verein zu holen.

Bis dato kann nicht davon gesprochen werden, dass dieses Ziel erfolgreich erreicht werden konnte. Solange Salzburg in den Planungen von Red Bull nicht einen ähnlichen Stellenwert an den Tag legt, wie der Ableger aus Leipzig, wird es schwer werden, sich bis in die Klasse der ganz großen Klubs zu spielen und dort mit starken Leistungen auf sich und die Stadt aufmerksam zu machen.

Vorteile der Jugendarbeit

Gleichsam lassen sich deutliche Vorteile erkennen, wie sie der Salzburger Verein auf den Fußball in Österreich hat. Dies liegt zum einen an der ausgeklügelten Jugendarbeit, auf die seit Jahren gesetzt wird. Es wurden große Summen in die Hand genommen, um auf diese Weise die besten Talente ausbilden zu können.

Im Leistungszentrum gelingt es jedoch nicht jedem der jungen Akteure, sich bis in die erste Mannschaft zu spielen.

Viele von ihnen wechseln im Anschluss zu anderen Klubs in Österreich und beginnen dort ihre vielversprechende Karriere. In den kommenden Jahren könnten noch weitere Talente folgen, die ihren Ursprung in Salzburg sehen, dann jedoch den Weg zu anderen Vereinen antreten.

Womöglich ist dieser Einfluss so groß, dass es in einigen Jahren möglich sein wird, eine hervorragende Generation von Fußballern zu begrüßen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0