Barca und Real mit erster Niederlage: Atletico und Sevilla freut es!

Madrid - Was ist denn mit den Weltmannschaften Real Madrid und FC Barcelona los? Beide verloren ihr Ligaspiel in der Englischen Woche. Real ging beim stark aufspielen FC Sevilla mit 0:3 baden, während Barca beim Tabellenletzten CD Leganes sensationell mit 1:2 verlor.

Lionel Messi kann es nicht fassen: Das letzte Ligaspiel verlor der FC Barcelona beim damaligen Tabellenletzten CD Leganes mit 1:2.
Lionel Messi kann es nicht fassen: Das letzte Ligaspiel verlor der FC Barcelona beim damaligen Tabellenletzten CD Leganes mit 1:2.  © DPA

Zwar befinden sich die zwei Top-Teams noch an der Tabellenspitze der spanischen LaLiga, doch die anderen Clubs haben Boden gut gemacht.

Dabei lief an den ersten Spieltagen alles in gewohnten Bahnen.

Barca gewann mit Marc-Andre ter Stegen im Tor seine ersten vier Partien relativ problemlos, mitunter sogar spektakulär (ein 8:2 gegen SD Huesca am 3. Spieltag) und fertigte am ersten Champions-League-Spieltag den niederländischen Meister PSV Eindhoven mit 4:0 ab.

Dann kam es jedoch zu einem kleinen Bruch: Im heimischen Camp Nou gab es nur ein 2:2 gegen den FC Girona!

Allerdings hatte Barcelona seit der 35. Minute nur noch zu Zehnt gespielt und sogar einen Rückstand noch ausgeglichen.

Deshalb kam die Niederlage in Leganes umso überraschender, da man führte und eine starke Truppe aufgeboten hatte, die sich auch nicht wieder dezimierte. In der Verteidigung zeigte Barca allerdings die ein oder andere Nachlässigkeit.

Luca Modric, der Weltfußballer des Jahres 2018 verlor mit Real Madrid mit 0:3 beim FC Sevilla.
Luca Modric, der Weltfußballer des Jahres 2018 verlor mit Real Madrid mit 0:3 beim FC Sevilla.  © DPA

Vor dem entscheidenden Gegentor patzte Shakira-Freund Gerard Pique schwer und spielte die Kugel genau in den Fuß von Oscar Rodriguez, der von Real Madrid ausgeliehen wurde und nun völlig freistehend Leganes mit seinem ersten Tor in der spanischen Eliteklasse zum Sieg schoss.

Auch bei seinem Stammverein, Real, offenbarten sich Defensivschwächen, die von Sevilla eiskalt und mit hoher spielerischer Klasse ausgenutzt wurden.

Selten ließen und lassen sich die "Königlichen" um den deutschen Nationalspieler Toni Kroos so überfallartig überrennen, wie es im Stadion Ramon Sanchez Pizjuan am späten Mittwochabend der Fall war.

Sevilla, das damit in den letzten drei Pflichtspielen 14 Treffer (!) erzielte, rückte bis auf drei Punkte an Barca und Real heran.

Die Katalanen haben nun am Samstagnachmittag (16.15 Uhr) mit Athletic Bilbao einen schwer zu knackenden Gegner.

Musste mit Real Madrid die erste Saisonniederlage einstecken: Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos.
Musste mit Real Madrid die erste Saisonniederlage einstecken: Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos.  © DPA

Auf Real kommt sogar eine noch härtere Nuss zu: Stadtrivale Atletico Madrid!

Zur Primetime am Samstagabend (20.45 Uhr) treffen sich die beiden Weltklasse-Clubs im Santiago Bernabeu.

Gewinnt Atletico, ziehen die Colchoneros (zu Deutsch: Matratzenmacher) an Real vorbei - und sollte Barca erneut verlieren, winkt sogar die Tabellenspitze für das stargespickte Team von Trainer Diego Simeone.

Für beide geht es also um mehr, als nur den nächsten Sieg.

Im Windschatten der drei großen Vereine pirscht sich die Überraschungsmannschaft der Primera Division an die Spitze heran: Deportivo Alaves, vor der Spielzeit als Abstiegskandidat gehandelt, ist punktgleich mit Atletico und könnte mit einem weiteren Erfolg noch näher an die Spitze heranrücken.

Eines steht fest: LaLiga steht vor einem hochinteressanten Wochenende mit vielen spannenden Duellen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0