Ist Rebeccas Schwager schon bald wieder frei?

Berlin - Ihr Fall bewegt das ganze Land: Seit drei Wochen wird die 15-jährige Rebecca Reusch aus Berlin vermisst. Als Hauptverdächtiger gilt nach wie vor ihr Schwager Florian R.. Der 27-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft - doch das könnte sich bald ändern.

Rebecca und ihr Schwager.
Rebecca und ihr Schwager.

Wie Bild berichtet, soll die Polizei noch immer nicht sehr viel gegen den jungen Mann in der Hand haben. Florian R. könnte also durch die Beantragung eines Haftprüfungstermins durch seine Anwältin ganz schnell aus der Untersuchungshaft geholt werden. Ein Haftrichter würde in diesem Fall prüfen, ob der Haftbefehl aufrechterhalten wird oder der Mann freikommt.

Diesen Antrag soll die Anwältin bislang jedoch nicht getan haben und das, obwohl sie bereits seit der Verhaftung am 4. März die Möglichkeit gehabt hätte.

Manuela Sissy Brucker, Fachanwältin für Strafrecht bezeichnete diese Vorgehensweise gegenüber der Zeitung als "ungewöhnlich". Im Normalfall führe man die Haftprüfung innerhalb einer Woche durch. "Solche Anträge sind eilbedürftig, es muss unverzüglich gehandelt werden", so die Juristin.

Doch selbst im Falle einer Freilassung würde dies nicht bedeuten, dass die Polizei nicht mehr gegen Florian R. ermittele. Denn wie bereits nach der ersten Festnahme am 1. März, könnte die Staatsanwaltschaft ein weiteres Mal Beschwerde einlegen. Insgesamt könnte Florian R. bis zu 6 Monate in Untersuchungshaft verbringen, bis er entweder dauerhaft freigelassen oder Anklage gegen ihn erhoben werde.

Das wichtigste Beweisstück wäre in diesem Fall tragischerweise der Fund der Leiche des seit dem 18. Februar vermissten Mädchens. Bereits seit Ende Februar geht die Mordkommission davon aus, dass die 15-Jährige nicht mehr am Leben ist. Drei Tage lang durchkämmte eine Hundertschaft der Polizei, inklusive Hubschrauber und Leichenspürhunden, bereits ein Waldgebiet ind Brandenburg - ohne Erfolg.

1200 Hinweise gingen zum Vermisstenfall bereits bei den Beamten ein. Ob einer davon am Ende tatsächlich zur Aufklärung des mutmaßlichen Verbrechens führen wird, bleibt abzuwarten.

Drei Tage lang durchkämmte die Polizei ein Waldstück auf der Suche nach einer Leiche.
Drei Tage lang durchkämmte die Polizei ein Waldstück auf der Suche nach einer Leiche.  © DPA

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0